Toilettenentlüftung selbst gebaut....

Fragen & Antworten rund ums Wohnmobil
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ulli-et-Tom
Member
Beiträge: 111
Registriert: 3. Mär 2013, 00:24
Wohnort: Norddeutschland

Toilettenentlüftung selbst gebaut....

#1 Beitrag von Ulli-et-Tom » 6. Apr 2015, 11:56

...sicherlich schon mehrfach praktiziert, aber ja doch immer wieder verschieden durch die vielen verschiedenen Fahrzeuge bzw. Toiletten.

Vorab möchte ich hier sagen, dass wir noch nie einen Chemiezusatz benutzt haben (wir mögen den Geruch einfach nicht) und wir sind mittlerweile schon 22 Jahre mit dem Womo unterwegs. Lediglich kommt bei uns immer nach dem Entleeren ein bisschen Spülmittel und Essig WC-Reiniger in die Toilette. Das verhindert aber ja nicht die Gerüche...
Bei unseren Fahrzeugen zuvor hatte ich auch immer irgendwie eine Entlüftung gebaut, jedoch immer ohne Lüfter, damit wenigstens die „Explosion“ beim Betätigen des Schiebers verhindert wird, gerade wenn es wärmer wird. Nun soll aber auch ein Lüfter zum Einsatz kommen.

Zum einen wollten wir nicht das bekannte System aus „Löf an der Mosel“ verbauen, weil es dabei immer mittels separaten Abluftschlauch zur Anwendung kommt (das ist bei uns nicht notwendig, weil wir optimale Voraussetzungen haben) und zum anderen konnte ich die Toilettenentlüftung für etwa 25-30 € realisieren. Einen solchen separaten Schlauch muss man nämlich immer wieder an- und abstöpseln. Ist soweit ja eigentlich nicht schlimm, aber wenn es einfacher geht...

Bei näherer Betrachtung der C403L Cassettentoilette erkennt man, das der Hersteller bereits eine Entlüftung nach unten realisiert hat, mittels obenliegender Wippe. Dieser Entlüftungsweg wird bereits nach Einschieben der Cassette freigegeben.
Da lag also nichts näher, als diesen vorhandenen Weg für die Entlüftung zu nutzen.

Ein weiterer Vorteil den wir bei unserem Womo T660 haben, ist, dass Meister Bürstner bereits ein Entlüftungsrohr nach draußen verlegt hat. Also – eigentlich fast fertige Arbeit.

Herzstück ist ein Ventilator namens Delta GFB0412EHS (aber nur von Fa. P....n, 320529 beziehen – ich nenne hier mal nicht direkt die Bezugsquelle) für 4,95 €. Das ist ein Doppellüfter - auch Turbine genannt -, welcher aber so wie er ist, viel zu viel Wind macht (da kommt man möglicherweise nicht mehr von Toilette runter ;-) ). Ein Lüfterteil habe ich abgeflanscht und selbst den anderen muss und sollte man mittels einstellbaren Spannungsregler drosseln.

Des weiteren habe ich noch folgende Teile gekauft:

- Schrumpfschlauch 76/38mm (habe jetzt welchen über, wer welchen braucht bitte PN)
- einstellbarer Spannungsregler LM317T (P....n, 351560) 2,95€
- Freilaufdiode 1N4002 0,07€
- Microschalter ((P....n, 420692) 0,95€
- Leitung (hatte ich noch)
- Aluplatte (hatte ich auch)
- Schaumstoff (ebenso)
- Kunststoffrohr 40mm (lagen im hinteren Toilettenfach)
- Aktivkohlefiltermatte (ist unterwegs)

Nun aber zum Einbau:

Bild
Herzstück Lüfter Delta GFB0412EHS

Bild
Lüfter mittels Schrumpfschlauch an die Rohre angeflanscht. Das eine Rohr hatte ich dann später wieder abgezogen und auf das vorhandene Rohr (siehe nächstes Bild) im Fahrzeug rauf geschoben.

Bild
Vorhandenes Rohr

Bild
eingebauter Microschalter

Bild
Bild
Einstellbarer Spannungsregler (hierbei sollte man aber auf jeden Fall eine sogenannte „Freilaufdiode“ 1N4002 ziwschen Eingang und Ausgang in Sperrrichtung einlöten, da ansonsten möglicherweise der Regler zerstört wird. Die auftretenden Spannungsspitzen des Lüfters beim Abschalten sind nicht zu unterschätzen)

Bild
eingebauter Lüfter

Bild
und noch ein bisschen Geräuschdämmung, damit die „Nachbarn“ nicht gestört werden

Bild
hier kommt noch eine Aktikohlefiltermatte ans Rohrende als Geruchsstopp

Bild
Test mit einem Feuerzeug. Funktioniert ! :-) auch habe ich mittels Rauchhölzer (zum Testen von Feuermeldern) getestet – es wurde alles weg gesaugt.

Bild
...ich bekomme noch ein eigenes „Zuhause“ (Gehäuse)

Bild
...fertig...Cassette einschieben und läuft....

Jetzt werden wir das ganze bei der nächsten Tour mal testen, ob alles so funktioniert, wie wir uns es vorstellen.

Wenn ihr Fragen habt...einfach Antworten oder eine PN...
und wer Lust hat zu basteln – viel Spaß – ist echt nicht so aufwendig...
Zuletzt geändert von Ulli-et-Tom am 7. Apr 2015, 18:01, insgesamt 1-mal geändert.
Ulli-et-Tom

Bild
Bürstner T660 "Moonlight Edition"

gast

#2 Beitrag von gast » 6. Apr 2015, 13:42

Hallo Ulli
Hast du mal ein Foto von deiner Kassette? Mir fehlt im Moment der Durchblick.....die Kassette kann unten doch keine Öffnung haben? Es sei sie ist Doppelwandig und der Geruch zieht von Oben nach unten. :wink:
Die Lösung find ich gut, nur die Vorstellungskraft fehlt :oops: Habe es so auch noch nicht gesehen......

Benutzeravatar
xplay
Member
Beiträge: 179
Registriert: 28. Jul 2013, 12:58
Wohnort: Raum Stuttgart

#3 Beitrag von xplay » 6. Apr 2015, 15:15

....mir geht es da wie Hardy, ich habe mir mal die PDF der C403L Cassettentoilette heruntergeladen und glaube zu
erkennen, dass das wohl ein spezielles System ist das nicht auf alle Thedfort Cassetten anwendbar ist.
Von der Sache her auf jeden Fall interessant, wenngleich für mich kaum anwendbar da ich im Hinblick auf Elektrik
absoluter Laie bin :(
Gruß Doris & Ernst
liebe Grüße aus dem Zentrum von Baden Württemberg - dem Schwungrad Europas und dem Nabel der Welt
Bild
Knaus SUN TI 600 DF

Benutzeravatar
Ulli-et-Tom
Member
Beiträge: 111
Registriert: 3. Mär 2013, 00:24
Wohnort: Norddeutschland

#4 Beitrag von Ulli-et-Tom » 7. Apr 2015, 17:08

Kleiner Nachtrag...

ich hatte irgendwo schon mal eine schematische Zeichnung vom "Be- bzw. Entlüftungssystem" von der Toilette gesehen, kann sie aber nicht mehr wieder finden. Daher habe ich mal den Entlüftungsweg in die Ersatzteilzeichnung gezeichnet. Ich hoffe damit wird es klarer...

Bild
Teil 29 ist der Stößel, welcher sich im Rohr befindet und unten aus der Toilette raus ragt. Dieser Stößel bewegt die obere Wippe (Teile 23-28 ). Der Deckel (Teil 22) dazu ist von oben zu sehen und sollte mittels Aufkleber abgedeckt werden, da ansonsten "falsch" Luft gezogen wird.
Ist die Toilette eingeschoben, ist die Wippe geöffnet bzw. der Luftweg frei.

Bild
Teil 22 mittels Aufkleber verschlossen

Bild
Teil 29 (Stößel von unten)

Bild
Röntgenaufnahme der Toilette ;-) Hier kann man gut das Rohr erkennen, in dem sich der Stößel bewegt.
Ulli-et-Tom

Bild
Bürstner T660 "Moonlight Edition"

Benutzeravatar
xplay
Member
Beiträge: 179
Registriert: 28. Jul 2013, 12:58
Wohnort: Raum Stuttgart

#5 Beitrag von xplay » 7. Apr 2015, 20:43

Hallo Ulli.
es ist leider so wie ich angenommen habe - das geht nur bei der speziellen Cassette, meine sieht doch ganz anders aus und da ist auch für die Entlüftung leider nichts vorgesehen.
Danke für deine Mühe vielleicht hilft es jemand anderem weiter- die Idee finde ich auf jeden Fall gut
Gruß Doris & Ernst
liebe Grüße aus dem Zentrum von Baden Württemberg - dem Schwungrad Europas und dem Nabel der Welt
Bild
Knaus SUN TI 600 DF

TinoSaurier
Beiträge: 1
Registriert: 6. Sep 2021, 17:47

Re: Toilettenentlüftung selbst gebaut....

#6 Beitrag von TinoSaurier » 7. Sep 2021, 09:08

Ich bin neu hier. Leider sind bei den Bildern keine Links hinterlegt oder mach ich etwas falsch?

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 7652
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse

Re: Toilettenentlüftung selbst gebaut....

#7 Beitrag von Dakota » 7. Sep 2021, 17:22

Moin Tino, (?)

willkommen im Forum campers-world 🤗
Nein, du machst nichts falsch 😉
Seit einem Serverumzug, vor ein paar Jahren, fehlt die interne Verlinkung zu den Bildern. Sorry...
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Antworten