Heck-/Hubstützen an Hymer 644

Fragen & Antworten zu Zugfahrzeugen & Basisfahrzeugen von Wohnmobilen
Antworten
Nachricht
Autor
Locke
Beiträge: 3
Registriert: 12. Dez 2019, 12:21
Wohnort: Freudenberg

Heck-/Hubstützen an Hymer 644

#1 Beitrag von Locke » 29. Apr 2020, 15:46

Hallo, ich habe schon im Forum gestöbert, aber keine Antwort auf meine Frage gefunden, drum: Ich habe einen Hymer Camp GT 644 . Für den möchte ich mir Heck-/Hubstützen zulegen. Das Problem: Wie lang dürfen die sein? Ich habe mal gemessen, vom Boden bis zum Fahrwerk Unterkante sind es etwa 28 Zentimeter. Ich glaube, gut ist das System von Linnepe - oder. Ich Danke euch für eure Hilfe. Gruß Locke

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6989
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Heck-/Hubstützen an Hymer 644

#2 Beitrag von Dakota » 29. Apr 2020, 18:32

Moin Locke,

Willkommen im Forum Campers-World 🤗
Meinst du mechanische Stützen? Nur hinten? Solche zum kurbeln?
Etwas mehr Info wäre hilfreich.
Wir hatten einen Hymer BC 574, der hatte hinten Kurbelstützen. Vor allem wenn wir vorne auf Keile mussten würde das schon manchmal eng. Da war dann kein Platz mehr um die Stützen raus zu kurbeln 😉
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Locke
Beiträge: 3
Registriert: 12. Dez 2019, 12:21
Wohnort: Freudenberg

Re: Heck-/Hubstützen an Hymer 644

#3 Beitrag von Locke » 30. Apr 2020, 08:01

Hallo, nur am Heck damit der Hymer nicht so schwankt. Ich dachte an https://linnepe.eu/quicklift/ oder https://www.sawiko.com/de/stuetzensyste ... wohnmobile. Sind die gut? Muß man für die Montage Löcher beohren? Ich habe nur eingeschrenkte Möglichkeit einer Werkstatt. Danke. Gruß Locke

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6989
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Heck-/Hubstützen an Hymer 644

#4 Beitrag von Dakota » 1. Mai 2020, 11:30

Moin Locke,

die Qualität mag ich nicht beurteilen. Denke das beider Systeme sich nichts nehmen....
Mit dem "Löcher bohren" wäre ich vorsichtig! Das kann schnell Ärger mit dem TÜV geben...
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
SvenG
Member
Beiträge: 226
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Heck-/Hubstützen an Hymer 644

#5 Beitrag von SvenG » 5. Mai 2020, 09:59

Moin Locke,

herzlich Willkommen hier!
Warum willst du montierte Hubstützen? Ich würde mir mit zwei von diesen Hebern helfen. Vorteil ist auf jeden Fall die geringe Höhe die du zum ansetzen brauchst :thumbsup:
Sven

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6989
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Heck-/Hubstützen an Hymer 644

#6 Beitrag von Dakota » 5. Mai 2020, 18:35

Moin Sven,

zumindest eine preiswerte Alternative 😉
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 827
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Heck-/Hubstützen an Hymer 644

#7 Beitrag von rainerausrhedeems » 5. Mai 2020, 20:08

Moin
jedesmal so wackelige Scherenheber drunterfummeln,und das auch noch im feuchten,nee,Danke.
Einmal dran und gut ist,es findet sich immer eine Möglichkeit zum festsetzen.
Ich hab ja auch so mechanische,aber unser Daily hat ja richtige Blattfedern,da wackelt es nicht so schnell,und in unserem Alter muss das eine auch nicht mehr unbedingt im Womo stattfinden!
Gruss,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Locke
Beiträge: 3
Registriert: 12. Dez 2019, 12:21
Wohnort: Freudenberg

Re: Heck-/Hubstützen an Hymer 644

#8 Beitrag von Locke » 6. Mai 2020, 12:49

Hallo, es sollten Kurbelstützen sein.
jedesmal so wackelige Scherenheber drunterfummeln,und das auch noch im feuchten,nee,Danke.
sehe ich auch so, dafür sind meine Knochen zu kaputt. Werde mir ein paar bei ebay-kleinanzeigen kaufen, da sind welche. Noch eine Frage: macht es einen Unterschied ob die Stützen für Wowa oder Womo gedacht waren oder ist das egal?

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6989
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Heck-/Hubstützen an Hymer 644

#9 Beitrag von Dakota » 6. Mai 2020, 18:27

Moin Locke,

das wäre eigentlich egal. Hauptsache das du die Stützen vernünftig am Rahmen befestigen kannst und auch vernünftig die Kurbel ansetzen.
Mehr als abstützen geht mit dem Kurbelstützen nicht...
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Antworten