Luftfederung

Fragen & Antworten zu Zugfahrzeugen & Basisfahrzeugen von Wohnmobilen
Antworten
Nachricht
Autor
womo1709
Junior Member
Beiträge: 39
Registriert: 21. Okt 2007, 18:49
Wohnort: Düren

Luftfederung

#1 Beitrag von womo1709 » 6. Mai 2008, 13:27

Hallo zusammen,
ich habe eine Ein-Kreis-Luftfederung mit 6" Bälgen.Fahr mit so ca. 1,5 bar.Ist der Luftverlust auf ca. 1 1/2 Wochen wenn das Fahrzeug gestanden hat ok?Also es ist dann keine Luft mehr drinne.
lg
womo1709

Benutzeravatar
gwaihir
Member
Beiträge: 356
Registriert: 31. Jul 2006, 20:37
Wohnort: Rheinhessen

#2 Beitrag von gwaihir » 6. Mai 2008, 21:18

Hi womo1709,

nein, das finde ich nicht ok. Wenn du nach 10 Tagen stehen schon die Luft verlierst, wie sieht das denn nach ein paar km Fahrt aus?

Ich würde das mal kontrollieren lassen.

Gruss,
Gwaihir
:)

Bunker
Senior Member
Beiträge: 505
Registriert: 17. Jun 2007, 22:42
Wohnort: Westerrönfeld
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Bunker » 7. Mai 2008, 07:27

Moin,

ich finde 1,5 bar zum fahren auch recht wenig, und wenn die dann nach 10 Tagen weg sind, ist das sicher nicht OK. Da gibt es irgendwo ein Schlupfloch für das Lüftchen.
LG
Hartmut

______________________________
Hobby 600 690 GFS, 2.8 JTD-107 kW

Tierschutz ist kein Grund zur Freude, es ist vielmehr eine Schande, dass wir ihn überhaupt brauchen

womo1709
Junior Member
Beiträge: 39
Registriert: 21. Okt 2007, 18:49
Wohnort: Düren

Luftfederung

#4 Beitrag von womo1709 » 7. Mai 2008, 09:21

Hallo zusammen,
..hab`s mir fast gedacht.Na dann fröhliche Suche.Danke euch!
lg
womo1709

Benutzeravatar
Mc264
Junior Member
Beiträge: 45
Registriert: 28. Mai 2007, 21:13
Wohnort: Münsterland

#5 Beitrag von Mc264 » 7. Mai 2008, 13:00

Hallo zusammen !!
Nix mit suchen. Da gibt es ein Lecksuchspray. Ansonsten Luft runter
und Schlauch ab. Neu anschneiden und wieder drauf. Hilf in der Regel.
Also ich fahre mit 2,5 at. Nur so mal so als Info.
Gruß Frank

Benutzeravatar
Oricos
Member
Beiträge: 437
Registriert: 15. Nov 2007, 19:28

#6 Beitrag von Oricos » 7. Mai 2008, 13:56

Also, wie Dir die Kollegen schon gesagt haben, ist das nicht normal. Ich fahre mit ca 2,5 bis 3 bar Druck und verliere laut Manometer seit ca 3 Monaten kein bischen.

In der Betriebserlaubnis der Luftbälge steht drin, mit wieviel Du fahren sollst. Kommt ja schliesslich auf das Gewicht des WoMos an, und auf die bereits verbauten Federn und deren Zustand. Das probiert man am besten aus. Ich habe z.B. bei meiner Anlage einen Spielraum von 0,5 bis 6 bar Druck.

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 5992
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Dakota » 7. Mai 2008, 17:52

..... da scheint ein Balk oder Schlauch undicht zu sein ;-) Rückschlagventil käme auch in Frage....
Gruß Klaus

Unser Leben beginnt dort, wo deine Komfortzone endet. :mrgreen:

Bild

Homeland
Junior Member
Beiträge: 13
Registriert: 24. Mär 2013, 18:34

#8 Beitrag von Homeland » 20. Jan 2016, 21:09

Hallo zusammen,
Ich habe da mal eine Frage, vor zwei Jahren ließ ich mir eine Zweikreisluftfederung bei Sawiko einbauen. Bisher war ich sehr zufrieden, ich hatte nur wenig Luftverlust. Jetzt steht der Wagen im Winter und wird nicht gefahren, beim Check des Manometers für die Luftfederung stellte ich fest, das der linke Balg 3bar anzeigte, der rechte Balg war fast bis auf 1 bar abgesunken. Ich pumpte diesen wieder auf drei bar auf und nach einer Woche war der Druck rechts wieder abgesunken.
Bei einem Anruf bei Sawiko wurde mir gesagt, daß das normal sei, sollte der Druck innerhalb von 24 Stunden über 1bar absinken, sei etwas nicht in Ordnung aber nach 7 Tagen kann der Druck Absinken. Außerdem sei es sehr schwierig die Ursache zu finden. Die Witterung könnte ebenfalls Schuld am Absinken sein. Ich kann mir nicht vorstellen, das die Witterung Schuld sein kann, daß nur eine Leitung Luft verliert oder irre ich mich da?
Hat jemand von Euch Erfahrungen?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten
Gruß
Monika

Benutzeravatar
AufAchse
Senior Member
Beiträge: 881
Registriert: 1. Mär 2010, 10:29
Wohnort: Reichshof

#9 Beitrag von AufAchse » 21. Jan 2016, 08:38

Hallo Monika,

in unserem Auto ist eine Luftfederung von ALKO eingebaut. Beide Bälge halten auch über Wochen ihren Druck, egal ob es kalt oder warm ist.

Ich würde auch mal behaupten, dass bei deinem Auto eine kleine Leckage besteht.
viele Grüße, Dirk ---- unterwegs mit Frankia A 640 SG

Bild

brainless
Junior Member
Beiträge: 30
Registriert: 9. Aug 2010, 01:33

#10 Beitrag von brainless » 25. Jan 2016, 01:04

Homeland hat geschrieben: Bei einem Anruf bei Sawiko wurde mir gesagt, daß das normal sei, sollte der Druck innerhalb von 24 Stunden über 1bar absinken, sei etwas nicht in Ordnung aber nach 7 Tagen kann der Druck Absinken. Außerdem sei es sehr schwierig die Ursache zu finden.

Hallo Monika,

das war eine -entschuldige bitte- Antwort für eine fragende Frau.
Wenn es normal wäre, daß der Druck nach 7 Tagen absinkt, wäre ja der andere Balg, der die 3 bar gehalten hatte, defekt. 8)
Manche Werkstätten haben eben so schlecht geschulte Mitarbeiter, die meinen, einem Laien jeden Mist erzählen zu können.
Daß es "schwierig sei, die Ursache zu finden", ist wohl nur eine Einstimmung für den Kunden, der dennoch diese Werkstatt aufsucht und anschließend eine saftige Rechnung präsentiert bekommt: Hatte man doch schon vorher gesagt, daß es "schwierig sei, die Ursache zu finden".

An deiner Stelle würde ich folgendes machen:
Eine Mail an den Geschäftsführer von Sawiko senden, in der Du die Fakten bei deinem Fahrzeug schilderst und um Rat bittest, da Du einen Defekt vermutest. Mit einem defekten Fahrzeug, das eine -nicht billige- Zusatzluftfederung von Sawiko erhalten hatte, möchtest Du ja nicht auf Reisen gehen.
Erwähne nur beiläufig, daß Du dich an Ihn wendest, weil Du telefonisch eine abweisende Auskunft bekommen hättest.
Viel Erfolg,



Volker ;-)
Drei Pferdebisse können eine Hornisse töten.

Homeland
Junior Member
Beiträge: 13
Registriert: 24. Mär 2013, 18:34

#11 Beitrag von Homeland » 25. Jan 2016, 08:28

Hallo Dirk hallo Volker,
Vielen Dank für Eure Antworten. Ich bin jetzt mit Sawiko so verblieben, daß ich den Wagen Ende März vorstelle und sie nach der Ursache suchen. Ich hoffe sie finden etwas, angeblich soll die Verbindung aus Steckverschlüssen bestehen, vielleicht hat sich da etwas gelöst. Ich berichte dann wenn ich aus der Werkstatt bin.

Bis dann
Monika

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast