Diesel: Normal oder Superdiesel?

Fragen & Antworten zu Zugfahrzeugen & Basisfahrzeugen von Wohnmobilen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Breckman
Senior Member
Beiträge: 4111
Registriert: 4. Aug 2008, 19:58
Wohnort: Breckerfeld
Kontaktdaten:

Diesel: Normal oder Superdiesel?

#1 Beitrag von Breckman » 22. Nov 2015, 20:37

Hallo zusammen,

es ist ja nicht mehr das größte Geheimnis, dass die Beimischung von 2-Takt-Öl im richtigen Mischungsverhältnis gut für Dieselmotoren mit Rail-Pumpen ist.
Inzwischen überlege ich sogar, dies bei meinem PKW anzuwenden.

Aber: Bringt die Nutzung von Superdiesel im Vergleich zu normalem Diesel, sei es beim Wohnmobil oder PKW, auch irgendetwas?
Ich erwarte dabei keinen Wenigerverbauch an Treibstoff oder andere Leistungen des Motors oder ein anderes Fahrverhalten, aber fördert man ggf. den Motor an sich?
Kurz gefragt: Nutzt es mir, bzw. dem Motor oder nur den Mineralölgesellschaften?

Bin auf Eure Antworten gespannt. Wenn es sehr fachlich wird, dann bitte auch für talentierte Laien verständlich erklären oder darlegen. :wink:
Viele Grüße vom Rande des Sauerlands
Lars

Bild

Forget limits, live free and roll on!

freetec598
Senior Member
Beiträge: 1197
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

#2 Beitrag von freetec598 » 22. Nov 2015, 22:05

Hallo Lars,

mit "fachlich" kann ich leider nicht dienen,
nur mit Erfahrung und dem bißchen Wissen,
welches ich mir darüber erlesen habe.
Ich nutze regelmäßig die ultimate Sorten
von BP und ARAL.
Aral gehört zu BP und hat eine eigene Raffinerie
für diesen Diesel ohne Biodieselanteil.
Der übrigens ganzjährig "winterfest" bis minus 22° ist.
Mein Fazit:
Der Motor raucht nicht mehr und läuft leiser = "butterweich".
Diese Informationen reichen mir, um regelmäßig
bei einem der beiden Hersteller nur ultimate Diesel zu tanken.
Aber keinen Super, Extra Spezial usw. Diesel der anderen Anbieter!
Das die Aussagen von ARAL nicht so falsch sein können
schließe ich aus der Tatsache, das keiner der Mitbewerber,
kein Kartellwächter und kein Wettbewerbshüter
gegen die Aussage von ARAL vorgehen, jemals vorgegangen sind.
Der einzige, der angeblich Versuche gemacht hat und keinen
nenneswerten Unterschied erkennen konnte, war der ADAC,
der ja von Shell 2 Cent Nachlaß pro Liter für seine Mitglieder bekommt. ;-)
Ein Schelm, der böses dabei denkt. :-)
https://www.adac.de/infotestrat/tanken- ... fault.aspx
Und hier eine Untersuchung der Autozeitung:
http://www.gtue.de/sixcms/media.php/305 ... -11-15.pdf
Zuletzt geändert von freetec598 am 23. Nov 2015, 12:07, insgesamt 3-mal geändert.
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
Reteid
Ex-Member
Beiträge: 181
Registriert: 1. Mär 2012, 20:24

#3 Beitrag von Reteid » 23. Nov 2015, 10:40

Zu diesem Thema hat es schon viele Diskussionen gegeben.
Es gibt Menschen, die schwören auf Ultimate und andere sagen, dass es nur Geldschneiderei ist.

Diverse Fachmagazine und Prüfeinrichtungen wie TÜV etc. haben in der Vergangenheit bestätigt, das diese ganzen Ultimate-, V-Power- usw. Geschichten weder verbrauchs- noch leistungstechnisch etwas bringen. Die minimalen Differenzen sind fast alle durch Serienstreuung bei den Fahrzeugen zu erklären. Soweit ich weiß, gibt es noch keine Langzeittests, ob diese Premiumkraftstoffe den Verschleiß, z.B. an den Hochdruckpumpen oder Injektoren reduzieren.

Also von daher ein genialer Marketingtrick, um im Falle von Diesel, der ja eh schon ein Abfallprodukt der Benzinproduktion ist, diesen noch "teurer" zu machen und den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Auf die Frage :"Nutzt es mir, bzw. dem Motor oder nur den Mineralölgesellschaften?" muss also jeder seine eigene Antwort finden.

Benutzeravatar
oldpitter
Senior Member
Beiträge: 7377
Registriert: 4. Nov 2007, 12:35
Wohnort: Hopsten

Re: Diesel: Normal oder Superdiesel?

#4 Beitrag von oldpitter » 23. Nov 2015, 16:07

Breckman hat geschrieben: es ist ja nicht mehr das größte Geheimnis, dass die Beimischung von 2-Takt-Öl im richtigen Mischungsverhältnis gut für Dieselmotoren mit Rail-Pumpen ist.
Gehört nun nicht direkt zur Fragestellung - aber sag mal Lars, panscht du etwa 2-Takt Öl zum Diesel dazu??? :angel4: :flehan
LG Peter

Junge Vögel singen von Freiheit
alte Vögel fliegen..... :lol:

Bild

SL-OW
Junior Member
Beiträge: 34
Registriert: 15. Feb 2015, 19:24
Wohnort: Owschlag

Re: Diesel: Normal oder Superdiesel?

#5 Beitrag von SL-OW » 23. Nov 2015, 17:54

oldpitter hat geschrieben:
Breckman hat geschrieben: es ist ja nicht mehr das größte Geheimnis, dass die Beimischung von 2-Takt-Öl im richtigen Mischungsverhältnis gut für Dieselmotoren mit Rail-Pumpen ist.
Gehört nun nicht direkt zur Fragestellung - aber sag mal Lars, panscht du etwa 2-Takt Öl zum Diesel dazu??? :angel4: :flehan
Moin,
im Wort panschen ist ja schon ein ganz klein bischen Wertung versteckt! :roll:

Gruß
Rolf
Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

Benutzeravatar
Breckman
Senior Member
Beiträge: 4111
Registriert: 4. Aug 2008, 19:58
Wohnort: Breckerfeld
Kontaktdaten:

Re: Diesel: Normal oder Superdiesel?

#6 Beitrag von Breckman » 23. Nov 2015, 18:24

oldpitter hat geschrieben:
Breckman hat geschrieben: es ist ja nicht mehr das größte Geheimnis, dass die Beimischung von 2-Takt-Öl im richtigen Mischungsverhältnis gut für Dieselmotoren mit Rail-Pumpen ist.
Gehört nun nicht direkt zur Fragestellung - aber sag mal Lars, panscht du etwa 2-Takt Öl zum Diesel dazu??? :angel4: :flehan
Mein lieber Peter,

jetzt bin ich aber enttäuscht. :?
Ich dachte, Du hättest mich als ordentlichen und gewissenhaften Menschen kennengelernt.

Panschen? Ich? [-X

Wenn, dann wird ein ordentliches Mischverhältnis hergestellt, bevor eine entsprechende Flüssigkeit in den Tank gefüllt wird.

Panschen, nee nee...


Aber der Effekt ist ziemlich genial. :wink:
Viele Grüße vom Rande des Sauerlands
Lars

Bild

Forget limits, live free and roll on!

Benutzeravatar
JoBa
Junior Member
Beiträge: 21
Registriert: 4. Okt 2015, 15:18

#7 Beitrag von JoBa » 28. Feb 2016, 11:40

Hallo ,
wir fahren ja einen Ford 2,2tdci (89tsd km) und tanken den dt. Standard Diesel (7% Bio) , dieser neigt ja an den Injektoren mehr zum verkoken als der Premium Diesel.
Immer im Hinterkopf habe ich das Thema Motorschäden bei diesem Motortyp.
Ich versuche mit Diesel Reinigern ( Additive) vorzubeugen , alle 2/3 Tankfüllungen leere ich eine 300ml Dose (zw.7-9€) dazu.
Auch ein Software Update für die Einspritzanlage lies ich bei 75tsd. km aufspielen.( ca.90€)
Der Reiniger wird bei Ford auch beim KD eingefüllt , erfuhr ich von einem bekannten der in einem Ford Auto Zentrum arbeitet.
MFG
JoBa

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast