Smartphon-Androit-Navigation-LKw/Wohnmobil

Navigationsgeräte, Software, POI
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Womo-uwe
Member
Beiträge: 357
Registriert: 16. Feb 2010, 17:37
Wohnort: Gelsenkirchen

#16 Beitrag von Womo-uwe » 14. Jun 2013, 20:11

Also wir waren auf der Rückfahrt von Zeeland sehr zufrieden mit der Testversion und werden es uns wohl auch zulegen. :daumen
Gruß Birgit und Uwe

der weg bleibt das Ziel

Ford Transit 2,4L TDCi Challenger/Genessis 43

g.golly
Junior Member
Beiträge: 58
Registriert: 11. Aug 2009, 08:29
Wohnort: ludwigshafen

#17 Beitrag von g.golly » 28. Sep 2013, 20:12

Ich nutze eine ofline-Navigation auf dem Smartphon (Win). OHNE Tel.-Karte.
Aber: es handelt sich nicht um Lkw/WoMo und die Stauumfahrung habe ich nicht beobachtet. Auf einem Pearl aber (Navi) habe ich eine tolle Stauwarn-Sache. Logisch, ebenfalls ohne Netzverbindung, ist ja ein Navi.
Mit Camper's Gruß,

G. Golly

Mein Statement stellt meine - nur meine - Meinung dar. Sie erhebt weder Allgemeingültigkeits-, noch Richtigkeitsanspruch! Und: Sie muss nicht gelesen werden.

karl

#18 Beitrag von karl » 10. Nov 2013, 21:18

hallo,
bin auch am suchen bei mir ist auch die navigon und die sygic app in die engere wahl gekommen muß noch genau + u.- abchecken,
beite lassen wohl auch auf mehreren geräte legal instalieren
mfg karl

karl

#19 Beitrag von karl » 13. Nov 2013, 21:52

hallo,
so hab mir das sygic geholt für westeuropa hat gekostet 31,90€
und läuft auf 3 geräten bei mir,
werde weiter berichten.
mfg karl

Benutzeravatar
owner
Member
Beiträge: 462
Registriert: 11. Sep 2010, 11:39
Wohnort: Lüdenscheid
Kontaktdaten:

#20 Beitrag von owner » 16. Nov 2013, 16:25

Moin,

benutze auch das normale Sygic auf Smartphone.
Funktioniert super, bis auf eine kleine Winzigkeit:

Schließt man die Autobahn bei Navigation aus, werden unter Umständen auch 4 -spurige Straßen ausgeklammert.

So zu mindest meine Erfahrung.
Bis die Tage
Arno L.
Arbeitest du noch, oder lebst du schon?

Meine Website
Bild

Benutzeravatar
Scania144v8
Moderator
Beiträge: 682
Registriert: 6. Aug 2010, 23:42
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

LKW Navi

#21 Beitrag von Scania144v8 » 16. Nov 2013, 20:28

Also Campers
Ich bin 25 Jahre ohne LKW Naiv durch Europa gefahren mit 40 t 16 m lang 4m Hoch und bin immer angekommen.über niedrige Bücken oder schmale Orts durchfahrt Wirt eigentlich immer gewarnt und wenn nicht gibt es auch ein Rückwärtsgang
und dann Dreht man.ich habe mir 2003 ein Garmin 2720 gekauft da war auch keine LKW Software drauf der hatte nur den LKW modi für Zeit und meistens ist dann nur Bundes Haupt und Autobahn gefahren. mit den Meisten Wohnmobile die hier im Form sind denke ich sollte man keine Probleme haben
wenn man sich an den Schildern hält und nicht immer die Kurze Strecke eingeben.Mein Heutiger Garmin und auch das von mein Neuen Scania kannst in der Tonne hauen man sollte sich nicht darauf verlassen. es ist nicht ausgereift dafür.Wenn überhaupt dann nur Map und Guide mit dem Lappi aber der kostet
einiges. Also nur Mut und ein einfache Navigation und gut ist.
Allzeit gute fahrt.
Viele grüsse aus dem Teutoburger Wald
Peter & Angie
Bild

Benutzeravatar
zielfoto
Member
Beiträge: 202
Registriert: 30. Okt 2007, 06:47
Wohnort: Greifswald

#22 Beitrag von zielfoto » 16. Dez 2013, 18:18

AlexNET80 hat geschrieben:Aber wenn du das Handy als navi benutzt bitte daran denken den richtigen Vertrag zu haben. Also einen mit Internet Flat! ansonsten gibts ne böse Überaschung am Monatsende.
Und dann am besten einen Vertrag wo du 2GB Datenvolumen oder mehr hast.
NEIEN! DU BRAUCHST KEINE INTERNETVERBINDUNG - ES SEI DENN, DU WILLST STÄNDIG ÜBER AKTUELLE STAUS USW. INFORMIERT WERDEN!/b]
Die mobile Verbindungkann zwar vor dem Start eingeschaltet werden, um zu sehen, ob es Staus usw. gibt, dann aber nach der Info gleich wieder deaktivieren.
Gruß Manne
Weinsberg Imperiale auf Renault Master / 2 Fahrräder

Benutzeravatar
xplay
Member
Beiträge: 175
Registriert: 28. Jul 2013, 12:58
Wohnort: Raum Stuttgart

#23 Beitrag von xplay » 5. Jan 2014, 22:57

Hallo camper,
ich möchte mal in diesem Thread meine Fragen stellen er kommt inhaltlich dem am nächsten was ich suche. bzw. zu dem mir in meiner Entscheidungsfindung wahrscheinlich geholfen werden kann.
Ich vermute dies mal weil ich hier schon ein paar Ansätze gelesen habe die mir meinen techn. Geisteshorizont schon etwas erweitert haben. Zu meinem Problem - ich stehe im Moment vor der Entscheidung meinen Handyvertrag entweder zu verlängern, zu ändern oder zu kündigen.
Diese Entscheidung ist jetzt zwar keine sooo große Sache, aber ich denke das in der heutigen Computer-/ Telefon-/ Softwaretechnik wahnsinnig schnelle Entwicklungen uns fast täglich Neuerungen bringt und wenn man die Möglichkeit hat in so einem fach-kompetenten Forum nachzufragen will ich dies gerne tun. Ich habe nun seit Tagen im Internet sowohl bei den Tarifen als auch bei den Handys, bei den Navis und auch bei der Software (für Navigation) gelesen in welche Richtung ich mich letztlich entscheiden soll ist sicher von ein paar Faktoren abhängig.
Ich stelle mir vor und glaube das wäre techn. betrachtet doch optimal, dass ich mit einem neuen Handy die Navigation mit erledige und mit der SIM Karte des Handys dann abends auch noch ins Internet kann.
Mir ist nun nicht ganz klar - ist diese Konstellation so möglich - wenn ja welches Handy ist mit welchem Vertrag dafür geeignet. Wenn nein - was wäre eine ähnliche oder alternative Lösung?
Ich bin mal gespannt ob ich hierzu eine Lösung finde :daumen1

Gruß Ernst

ps; einige in diesem Thread haben davon gesprochen noch Erfahrung zu sammeln - wie ist da der Stand der Dinge :?:
Gruß Doris & Ernst
liebe Grüße aus dem Zentrum von Baden Württemberg - dem Schwungrad Europas und dem Nabel der Welt
Bild
Knaus SUN TI 600 DF

Pedder55
Beiträge: 4
Registriert: 17. Nov 2010, 07:42
Wohnort: Hamburg

#24 Beitrag von Pedder55 » 10. Feb 2014, 10:20

Moin Moin
wenn man mit einem Handy navigieren möchte, dann sollte es für den Fahrer auch während der Fahrt gut ablesbar sein. Das ist bei einem 4 Zoll Display im Dukato zumindest für mich nicht gegeben. Auch auf meinem 5 Zoll Navi kann ich nicht alle Anzeigen gut erkennen. Ich will nun die Darstellung mit einem 7 Zoll Android Gerät ausprobieren.
Zum Navigieren selbst werden für Androidgeräte zwei Lösungen angeboten. Die Onboard-Lösungen mit festen Kartenmaterial in verschiedenen Komfortoptionen oder die Online- Navigierung beispielsweise mit Google Maps. Bei Google Maps wird der Datenverbrauch mit ca 4 MBit je Stunde Fahrt angegeben. Dafür bekommt man neben aktuellen Karten auch die momentane Strassensituationen mitgeteilt. Dafür sollte man besser eine Datenflat gebucht haben. Aber selbst wenn die verbraucht ist, geht es ja weiter. Nur die Geschwindigkeit ist auf 64 KBit/s gedrosselt. Auch damit kann man noch navigieren und mit viel Gedult im Netz surfen.
Ohne Datenverbrauch kommt man allerdings auch durchs Land. Eben mit den Onboard-Navigationen. Und ob in einem Womo neben den Verkehrsdurchsagen wirklich weitere technische Hilfsmittel zur hoffnungsvollen Stauumfahrung benötigt, ist Geschmackssache. Die meisten Experten raten sowieso bei Staus auf der Autobahn zu bleiben.
Möglicherweise liegt dass Optimum bei einer regionalen Nutzung von Google Maps um z.B. einigermassen durch Ruhrgebiet zu kommen und einem Wechsel auf festes Kartenmaterial in Gegenden, bei denen Staus keine Rolle spielen.

streuner85
Junior Member
Beiträge: 23
Registriert: 29. Dez 2013, 19:28
Wohnort: Lauertal

So wie Ernst, ......

#25 Beitrag von streuner85 » 24. Apr 2015, 17:47

..... ja Ernst so erging es mir auch. Leider sind hier die Meinungen sehr verschieden. Ich will hier keine Werbung oder Beratung machen. Meine Bordtechnik sieht wie folgt aus.
Hardware: Handy Samsung Galaxy S5 ( meines)
Handy Samsung S3 mini ( Copilotin)
Tablet Samsung Tab 3 10" mit G3 (wichtig)

Tabletsoftware: Navigation -Navigator (kostenlos oder mit TomTom Karten)

Das G3-Modem war mir wichtig, da ich dann mit dem Tablet auch telefonieren kann. Natürlich mit einem Bluetooth Headset, ist handlicher. Jetzt fragt sich der eine oder andere, warum hat er dann noch zwei Handys? Berechtigt. In Deutschland telefonieren wir wie gewohnt mit den Handys, wobei eines auch eine Datenflat besitzt und somit zum Hotspot für das Tablet wird. Surfen im Internet ist bei 10" wesentlich angenehmer als bei 3 oder 4 ". Sind wir im Ausland unterwegs, werden die mobilen Daten abgeschaltet, ins Tablet kommt eine landesspezifische Prepaid Karte mit Volumenflat zum telefonieren und Datenzugang. Dad Tablet wird zum Hotspot für die Handys, somit sind Anwendungen wie WhatsApp weiterhin möglich, die Erreichbarkeit auf den Handys für die Bekannten im Notfall ist auch gegeben. Und Gespräche in die Heimat laufen dann via Bluetooth Headset vom Tablet aus.

Ergänzend dazu, haben wir eine wifi rückfahrkamera, damit ist es möglich und sehr komfortabel das Tablet als Monitor zu nutzen.


Sollte jemand interesse haben oder Fragen einfach eine PN an mich und ich helfe gerne.

Gruss aus Franken.

gipsy
Beiträge: 3
Registriert: 22. Mär 2007, 13:36

igo primo

#26 Beitrag von gipsy » 14. Sep 2016, 13:59

Igo Primo ist eine gute Nav Software wo mann auch die Daten von Lkw eingeben kann

Gruss

gipsy

Benutzeravatar
vinci_da
Junior Member
Beiträge: 21
Registriert: 21. Mai 2015, 14:58
Wohnort: München

Re: Smartphon-Androit-Navigation-LKw/Wohnmobil

#27 Beitrag von vinci_da » 28. Nov 2016, 18:17

Mittlerweile hab ich einen Handyvertrag, bei dem ich die Daten auch im Ausland nutzen kann. Und seitdem nutze ich eigentlich nur noch Google Maps. Alle Infos sind drinnen. Alternativen werden angezeigt und vorgeschlagen. Und die Zeit stimmt auch, wenn man Gas gibt. Und es kostet nichts!
Solange du nicht anfängst, wird es nie zu Ende sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast