www.caravan-metropol.de für das Wohnmobil

Bitte nur objektive Bewertungen!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
quintus
Beiträge: 3
Registriert: 10. Jan 2012, 05:23
Wohnort: 54293

www.caravan-metropol.de für das Wohnmobil

#1 Beitrag von quintus » 18. Feb 2012, 16:04

Hallo liebe Mobilisten,

Ich möchte hier jetzt einen Bericht einstellen um Euch mitzuteilen welche Erfahrungen wir bei der Reparatur des Feuchtigkeitsschadens gemacht haben.

Gott sei Dank hatten wir durch eine Super Information eine tolle Reparaturwerkstatt gefunden von der wir vorher noch nie etwas gehört hatten.
Daher haben wir festgestellt man kann nicht genug fragen, recherchieren und wieder fragen und, und, und………… !!!!!!

Als wir um einen Termin bitten, wurde vorerst am Telefon wichtige Sachen gefragt:
Ob wir während der Reparatur dabei sein möchten und wenn ja, ob wir ein Zimmer haben möchten oder lieber im WoMo übernachten. Das alles war überraschend für uns, so was haben wir noch nie erlebt. Wir entschieden uns vor Ort zu bleiben und im WoMo zu übernachten.

Dann eine Woche vor der eigentlichen Anreise wurde noch einmal telefoniert und uns der Vorschlag unterbreitet jeden Mittag ein Mittagessen zu bestellen das dann zu uns gebracht wird zu einem Preis von 2,80 – 3,50 €, natürlich kam uns dieses sehr gelegen und wir bekamen dann via E-Mail einen Speiseplan für die Woche unseres Besuches dort. Diese konnten wir lesen und die Speisen ankreuzen dann via E-Mail Retour senden.
Das nennen wir mal einen Service !!!!!!!!

So machten wir uns endlich auf den Weg nach Niedergurig bei Bautzen zu der Firma www.caravan-metropol.de , von uns aus 680 Kilometer entfernt, also einmal quer durch Deutschland.
Samstagmorgen um 09.00 Uhr hatten wir den Termin und waren pünktlich dort, bzw. wir waren schon Freitagabend angekommen und mit dem Herr Wünsche ( einer der beiden Firmenchefs ) eine kurze Besichtigung der Firma und ein Begrüßungsgespräch geführt.
Herr Wünsche hat auch am Freitag während der Anreise uns angerufen ob alles in Ordnung sei bei der Fahrt und die Autobahn soweit frei wäre. Er machte sich Sorgen da der Wetterbericht schon – 15 Grad meldeten.
Welcher Firmeninhaber macht schon so was ?????

Nun ging es am Montagmorgen los mit der Reparatur, es waren ca. sechs Arbeitstage angesetzt worden. Das WoMo in die Werkshalle, kurze Besprechung, wir durften bei dem gesamten Prozedur dabei bleiben, was für einen Mobilisten natürlich von Wichtigkeit ist, so sieht man bei allen Arbeiten zu und wir wurden über dieses und jenes aufgeklärt. Alle anfallenden Arbeiten wurden im Vorfeld mit uns besprochen, erklärt, berechnet und vom Preis her kalkuliert. Jeden Abend wurde uns eine Bilanz der Reparaturkosten vorgelegt und wir konnten sehen wie der tatsächliche Stand der momentanen Kosten ist.
Abends wurden wir mit einem elektrischen Lüfter im WoMo versorgt und wir konnten es uns gemütlich machen. Einen Schlüssel für Dusche und Kaffeeküche bekamen wir und so waren wir mit allem versorgt was man so braucht für den täglichen Ablauf.
Morgens haben wir das Womo so geräumt das die Arbeiten ohne Probleme weitergingen. Zwischendurch konnten wir im Büro bei dem anderen Chef Herrn Michalczyk das Fax benutzen und der Herr Michalczyk stand uns auch mit Rat und Tat zur Seite.
Wenn wir es nicht selbst erlebt hätten, man hätte es nie für Möglich gehalten das es so was gibt.
Diese Personen die dort arbeiten, erledigen Ihre Arbeit mit Herz und Verstand und einem superfundierten Wissen.
Durch unsere permanente Anwesenheit hatten wir die Möglichkeit alles genauestens unter die Lupe zu nehmen und zu sehen wie gearbeitet wird.
Ich kann nur sagen es war ein Erlebnis der besonderen Klasse, auch wenn es natürlich hier um Reparaturarbeiten und Kosten geht die so manchem von uns Bauchschmerzen bereiten, hat man doch hier bei www.caravan-metropol.de die Möglichkeit bei allem dabei zu sein und das Verständnis für die Kosten zu begreifen.

Auf alle instand gesetzten Feuchtigkeitsschäden gibt es auch noch fünf Jahre Garantie von der Caravan-Metropol.
Wir würden sagen der Weg nach Niedergurig bei Bautzen ist eine Reise wert und auch andere Mobilisten die dort zur Reparatur waren, konnten nur positives berichten.
Und wenn es nur um eine Dichtheitsprüfung geht, hier wird nicht nur gemessen sondern auch genauestens auf alle Details geachtet, so dass man mit ruhigem Gewissen weiter reisen kann.

Wir geben der Firma www.caravan-metropol.de die Bestnote mit Sternchen und hoffen das durch unsere gute Erfahrung auch andere Mobilisten den Weg nach Niedergurig finden.

Benutzeravatar
oldpitter
Senior Member
Beiträge: 7375
Registriert: 4. Nov 2007, 12:35
Wohnort: Hopsten

#2 Beitrag von oldpitter » 19. Feb 2012, 19:03

Habe gerade mal auf der HP von Caravam Metropol geschaut.
Ein überzeugendes Konzept.
Wie groß war den euer Wasserschaden?
LG Peter

Junge Vögel singen von Freiheit
alte Vögel fliegen..... :lol:

Bild

gast

#3 Beitrag von gast » 20. Feb 2012, 07:18

Diese Fa. wird in vielen WOMO-Foren immer nur gelobt ! :D
Einmal mehr, weiß ich warum :D
Sollte ich mal so ein Problem haben, was ich weiß Gott nicht hoffe, weiß ich genau, wo ich hinfahren werde :wink:
So ein Umgang mit Kunden ist außergewöhnlich und lobenswert.
Danke für den Tipp und den Beitrag !

Benutzeravatar
Womotraum
Senior Member
Beiträge: 2687
Registriert: 8. Mai 2009, 21:45
Wohnort: Troisdorf

#4 Beitrag von Womotraum » 20. Feb 2012, 20:40

Hallo Inge,

Danke für den Tipp. Ich finde es sehr gut, wenn auch positive Erfahrungen mit Werkstätten in die Foren gestellt werden.
Liebe Grüße
Petra


Es ist nicht zwingend notwendig mich zu verstehen, man muss mich nur aushalten können

gast

#5 Beitrag von gast » 21. Feb 2012, 14:42

Danke für den Bericht. Aktuell brauche ich so etwas nicht aber man kann ja nicht in die Zukunft sehen. Ich habe die Adresse also gespeichert für den Fall der Fälle.

Benutzeravatar
aldie
Member
Beiträge: 210
Registriert: 14. Feb 2009, 16:59
Wohnort: 57319 Bad Berleburg

Was für eine Firma.

#6 Beitrag von aldie » 21. Feb 2012, 15:06

welche Erfahrungen wir bei der Reparatur des Feuchtigkeitsschadens gemacht haben.

Kaum zu glauben !!
Gruß //- aldie -//

Benutzeravatar
Reteid
Ex-Member
Beiträge: 181
Registriert: 1. Mär 2012, 20:24

#7 Beitrag von Reteid » 28. Mär 2012, 13:57

Nur rund 60 Kilometer von unserem Zuhause entfernt befindet sich die Firma Caravan-Metropol.
Letztes Jahr im November habe ich dort an unserem Wohnmobil einen leichten Schaden im Heckbereich reparieren lassen.
Mit der Ausführung der Arbeiten bin ich voll zufrieden.

Die Beratung durch die Herrn Michalczyk und Wünsche schaffte sofort Vertrauen in die Firma, welches auch die übrigen Mitarbeiter einbezieht.
Die eigene Mitwirkung bei den Arbeiten wirkt sich positiv auf den Preis aus.
Kurz, ich bin mit der Firma rundherum zu frieden und kann sie mit ruhigem Gewissen weiter empfehlen.

gast

#8 Beitrag von gast » 28. Mär 2012, 15:32

Hallo,

durch einen früheren Hinweis von Dieter und den obigen Bericht haben wir daraufhin die letzte Dichtigkeitsprüfung auch dort erledigen lassen. Diese Erfahrungen können wir voll und ganz bestätigen und möchten sie gerne weiter geben:Vielleicht hat auch von Euch mal der Eine oder Andere sich über die mehr oder weniger gründliche Dichtigkeitsprüfung an seinem WOMO oder WOWA geärgert bzw.gewundert.Ich kannte es bisher so:Der "Prüfer" also der prüfende Händler geht mit seinem Meßgerät zügig durchs WOMO, hält sein Gerät hier und da an die zu prüfende Stelle und nach max. 30 Minuten habe ich die Bestätigung im Heft:
Alles dicht, alles i. O und dafür bezahlte ich dann die vom Hersteller "empfohlenen" 120.- €.
Viele WOMO-Besitzer geben sich, wie auch ich bisher, damit zufrieden und fallen dann nach Ablauf der Garantie aus allen Wolken, wenn nach 6 oder 7 Jahren plötzlich exorbitant hohe Reparaturrechnungen für Nässeschäden fällig werden, und das nur, weil der eine oder andere Händler möglicherweise Schäden, die während der Garantiezeit zu seinen Lasten gegangen wären, geflissentlich/versehentlich übersehen ;) hat und diese erst dann entdeckt, wenn der Kunde die Rechnung zahlen muß.;) Ein Schelm,der böses dabei denkt :D
Vor einiger Zeit las ich nun in verschiedenen WOMO-Foren von www.caravan-metropol.de in Bautzen.
Und was las ich da ?
Wirklich nur Gutes!
Nachdem ich mir nun in diesem Leben kein weiteres WOMO mehr leisten können werde, habe ich in Absprache mit meiner Finanzministerin entschieden, die finale fünfte und letzte Dichtigkeitsprüfung bei dieser Firma (von TEC zugelassen als Prüfbetrieb) erledigen zu lassen.
Und was soll ich sagen?
Die 400 Km nach Bautzen haben sich gelohnt !
So eine Dichtigkeitsprüfung habe ich noch nie erlebt:Nicht nur konnte ich während der zweistündigen !!! Prüfung daran teilnehmen,sondern jeder der Schritte wurde mir von Herrn Wünsche, einem der beiden Inhaber, gründlich erklärt und demonstriert. Auch wurden zukünftige mögliche Schwachstellen nicht nur angesprochen sondern auch schon mal prophylaktisch mit einem Marinedichtigkeitskleber versiegelt, wie beispielsweise die Kederleiste auf dem Dach beim Übergang vom Alkoven zum Aufbau, bei der bei vielen WOMOs, so auch bei unserem, gerne mal längere Zeit Wasser stehen bleibt und droht, dort früher oder später ins Innere zu dringen. Nur ein kleines aber für uns beeindruckendes Detail: Herr Wünsche, der technische Geschäftsführer hat sich für die Inspektion im Inneren des WOMOs einen Papieranzug angezogen, wie man sie aus den Kriminalfilmen kennt, wenn die "SPUSI", ermittelt, also wirklich hoch professionell, denn nichts würde mich mehr ärgern, als wenn der "Kontrolleur" mit seinem speckigen Arbeitsoverall und seinen wahrscheinlich nicht gerade blitzsauberen Schuhsohlen auf unseren hellen Polstern bzw. dem hellen Teppichboden "rum turnt".
Da wir bei dieser Gelegenheit gerne auch etwas von Land und Leuten kennenlernen wollten, habe ich im Vorfeld höflich angefragt, ob wir dort auch auch eventuell einen SP bekommen könnten? Die Antwort von Herrn Michalczyk, dem Kaufmann und zweiten Geschäftsführer der Firma: SP mit Strom und Dusche kostenlos, so lange wie wir wollten. Wir blieben 3 Nächte und haben die ganze Oberlausitz abgeklappert :) Die Werkstatt liegt in einem Industriegebiet, aber absolut ruhig, leise und ? sicher, denn direkt daneben ist ein Sicherheitsunternehmen. ;)
Am Sonntag Abend gegen 20.00 Uhr kam Herr Wünsche noch mal vorbei und fragte, ob er noch was für uns tuen könne, bevor am Montag Morgen die Prüfung beginnen sollte. Fazit: Diese Firma ist absolut empfehlenswert und wir werden unser WOMO in Zukunft immer wieder gerne dort prüfen lassen und bei Bedarf, falls erforderlich, dort auch Reparaturen aller Art durchführen lassen!
Anmerkung:Wir sind weder verwandt noch verschwägert mit den Inhabern, noch bekommen wir irgendeine Provision !

Benutzeravatar
oldpitter
Senior Member
Beiträge: 7375
Registriert: 4. Nov 2007, 12:35
Wohnort: Hopsten

#9 Beitrag von oldpitter » 28. Mär 2012, 17:16

Diese Firma scheint sich zu einem "Geheimtipp" zu entwickeln :P

....und schön, dass durch die Berichte hier die Sache
überhaupt nicht geheim bleibt :wink:
Danke für die Erfahrungsberichte, SO können alle davon profitieren.
LG Peter

Junge Vögel singen von Freiheit
alte Vögel fliegen..... :lol:

Bild

Benutzeravatar
Bikerxxl
Junior Member
Beiträge: 27
Registriert: 16. Feb 2012, 15:37
Wohnort: Quickborn

#10 Beitrag von Bikerxxl » 31. Mär 2012, 08:49

Na das hört sich ja wirklich sehr gut an. Leider ist ein solches Verhalten eine Seltenheit geworden.
Wir planen mit unserem erst kürzlich erworbenen Wohnmobil die erste "größere" Tour im Frühsommer durch unsere schöne Republik und werden sicher auch einmal dort hineinschauen.
@Peter, was hat denn dort die Dichtigkeitsprüfung gekostet?
Grüße aus Quickborn
Eberhard

gast

#11 Beitrag von gast » 31. Mär 2012, 11:45

Hallo Eberhard,

für diese außerordentlich sorgfältige Prüfung haben wir 120.- € bezahlt.
Dafür sind wir auch noch 3 Nächte neben der Werkstatt gestanden mit Dusche und Strom, alles kostenlos. :D
Stattdessen haben wir ein ordentliches Trinkgeld gegeben. :D

Benutzeravatar
Reteid
Ex-Member
Beiträge: 181
Registriert: 1. Mär 2012, 20:24

#12 Beitrag von Reteid » 31. Mär 2012, 18:26

Bikerxxl hat geschrieben:... was hat denn dort die Dichtigkeitsprüfung gekostet?
Für eine einfache Prüfung, Dauer ca. eine Stunde, sind 50.- Euro fällig.
Ergibt sich daraus ein Werkstattauftrag, bekommt man diesen Betrag verrechnet.

Benutzeravatar
quintus
Beiträge: 3
Registriert: 10. Jan 2012, 05:23
Wohnort: 54293

#13 Beitrag von quintus » 2. Apr 2012, 15:50

Habe gerade mal auf der HP von Caravam Metropol geschaut.
Ein überzeugendes Konzept.
Wie groß war den euer Wasserschaden?
(at ) oldpitter,
sorry war lange nicht mehr hier online deshalb erst jetzt meine Antwort auf deine Frage:
An unserem WoMo war das komplette Rahmenholz inclusive teilweise der Radkästen feucht und auch durchgefault. Sogar hinter der Verkleidung zur Zugmaschine hat die Feuchtigkeit Spuren hinterlassen. In dem Forum " **unzulässig** " sind auch Fotos zu sehen.

Benutzeravatar
oldpitter
Senior Member
Beiträge: 7375
Registriert: 4. Nov 2007, 12:35
Wohnort: Hopsten

#14 Beitrag von oldpitter » 2. Apr 2012, 18:23

Hallo quintus
Vielen Dank für die Rückmeldung.

Anhand deiner Beschreibung konnte ich entnehmen: Es war wohl eine
größere Reparatur.
Schön, dass (Dank einer guten Werkstatt) alles wieder heile ist.
Die Saison kann beginnen... :wink:
LG Peter

Junge Vögel singen von Freiheit
alte Vögel fliegen..... :lol:

Bild

Benutzeravatar
lotti
Beiträge: 2
Registriert: 22. Apr 2012, 12:23
Wohnort: Sohland a.d. Spree

Ich bin neu hier

#15 Beitrag von lotti » 23. Apr 2012, 10:50

Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe entdeckt, dass meine Hauswerkstatt hier schon erwähnt ist.
Ich hatte vor einiger Zeit vor, meine Kaffeeemaschine stationär unterzubringen und zwar so, dass sie mich nicht stört.
Der Werkstattchef, Herr Wünsche, kam dann auf die Idee einen Auszug zu bauen, ähnlich wie eine Schublade. Gesagt, getan! Wenn ich jetzt Kaffee haben möchte, ziehe ich meine Maschine nur raus, kann Kaffee kochen und dann verschwindet sie wieder. Sie ist befestigt und ich brauche sie während der Fahrt nicht mehr sichern.
Eine schöne Idee, fachgerecht ausgeführt und ich konnte auch, wie ich Zeit hatte, bei den Arbeiten zuschauen. Obwohl der Preis immer zu hoch ist, war ich erstaunt wie preiswert ich das Ganze bekommen habe.
Ich kann die Firma Caravan- Metropol in Niedergurig bei Bautzen nur empfehlen.

Viele Grüße aus der Oberlausitz

Lotti

Antworten