Nachhaltigkeit on Tour

Alles was in keine andere Rubrik passt

Antworten
Nachricht
Autor
CamperDavid
Junior Member
Beiträge: 6
Registriert: 28. Aug 2017, 10:04

Nachhaltigkeit on Tour

#1 Beitrag von CamperDavid » 6. Nov 2018, 13:02

An die ökologischen Reisewütigen:

Achtet ihr unterwegs auf Nachhaltigkeit? #Zerowaste ist in aller Munde und auch ich versuche, meinen Teil dazu beizutragen. Auf Plastik zu verzichten ist allerdings unterwegs aus praktischer Hinsicht nicht ganz so leicht.
Daher meine Frage, inwiefern ihr zB den Plastikverzicht unterwegs anwendet? Oder hat das dann Pause? Macht ihr euch allgemein nicht so viel aus der Umwelt, wenn der Campingplatz es nicht verlangt?

Benutzeravatar
Edgar
Moderator
Beiträge: 1735
Registriert: 8. Sep 2011, 12:30
Wohnort: Oberkirch
Kontaktdaten:

Re: Nachhaltigkeit on Tour

#2 Beitrag von Edgar » 6. Nov 2018, 14:53

Ohne einen Heiligenschein zu bekommen :) - ich unterscheide nicht zwischen Urlaub und Zuhause.
Was allerdings ein Problem darstellen kann, ist eher die richtige Mülltrennung. An vielen Orten hat man wirklich das Problem, wie getrennt werden soll. Ich finde es schon der Hammer, daß es nicht einmal im gleichen Bundesland eine einheitliche Richtlinie gibt. Wenn ich so durch die Lande fahre und nur mal die unterschiedlichen Farbgebungen der Mülltonnen anschaue ....
Bild

WoMo ist mein neues Heim.

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 596
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Nachhaltigkeit on Tour

#3 Beitrag von FrankiaFan » 6. Nov 2018, 15:49

Auf Plasikverpackungen verzichten wir so gut es eben geht. Leider ist das nicht immer, bedingt durch Umverpackungen, ganz einfach, teilweise sogar fast unmöglich.
Edgar, da muss ich dir absolut zustimmen. Wir trennen den Müll auch im Wohnmobil, und an vielen Abfallentsorgungspunkten auf den Stellplätzen fange ich dann an wieder neu zu trennen W00T!

Aber eines muss ich zu meiner Schande gestehen....... ein Umweltsünder bin ich in Sachen Dosenbier. Ich lasse mir gerne pfandfreies Dosenbier aus Holland mitbringen. Es ist einfach zu verlockend und angenehm das Leergut nicht mitschleppen zu müssen :nixversteh:
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

m3ontour
Member
Beiträge: 224
Registriert: 18. Jul 2017, 09:27
Wohnort: Fürth/ Bayern
Kontaktdaten:

Re: Nachhaltigkeit on Tour

#4 Beitrag von m3ontour » 6. Nov 2018, 15:50

Hallo Edgar,
sehe ich auch so. Ob Urlaub oder Zuhause ist egal. Wir versuchen immer ohne extremen Aufwand den Müll so gering wie möglich zu halten.
Aber deswegen trage ich die Milch trotzdem nicht in den hohlen Händen nach Hause.
Mir persönlich muß der Aufwand in Relation zum Nutzen stehen, da bin ich etwas bequem.
Aber Chapeau für diejenigen die dies konsequent durchziehen.
Liebe Grüße Micha und Manfred

Erst wenn es zu spät ist, stellen wir fest, das warten die falsche Entscheidung war.

BildBild

Unterwegs mit Dethleffs 6820-2

Benutzeravatar
Edgar
Moderator
Beiträge: 1735
Registriert: 8. Sep 2011, 12:30
Wohnort: Oberkirch
Kontaktdaten:

Re: Nachhaltigkeit on Tour

#5 Beitrag von Edgar » 6. Nov 2018, 17:38

FrankiaFan hat geschrieben:
6. Nov 2018, 15:49
Aber eines muss ich zu meiner Schande gestehen....... ein Umweltsünder bin ich in Sachen Dosenbier. Ich lasse mir gerne pfandfreies Dosenbier aus Holland mitbringen. Es ist einfach zu verlockend und angenehm das Leergut nicht mitschleppen zu müssen :nixversteh:
Das sei dir verziehen - schließlich sind wir auch Nutznießer :flehan
Bild

WoMo ist mein neues Heim.

Benutzeravatar
Holstener
Member
Beiträge: 387
Registriert: 26. Dez 2013, 14:30
Wohnort: südlichstes Emsland

Re: Nachhaltigkeit on Tour

#6 Beitrag von Holstener » 6. Nov 2018, 20:07

Edgar hat geschrieben:
6. Nov 2018, 17:38
FrankiaFan hat geschrieben:
6. Nov 2018, 15:49
Aber eines muss ich zu meiner Schande gestehen....... ein Umweltsünder bin ich in Sachen Dosenbier. Ich lasse mir gerne pfandfreies Dosenbier aus Holland mitbringen. Es ist einfach zu verlockend und angenehm das Leergut nicht mitschleppen zu müssen :nixversteh:
Das sei dir verziehen - schließlich sind wir auch Nutznießer :flehan
Bild
Liebe Grüße

Eddi
und seine beiden Mädels Antke und Bailey

Bild
Bürstner Nexxo t 728 G

Travel as much as you can, as far as you can, as long as you can.
Life is not meant to be lived in one place.....

raatzmonika
Junior Member
Beiträge: 78
Registriert: 16. Dez 2012, 22:30
Wohnort: 59510 Lippetal

Re: Nachhaltigkeit on Tour

#7 Beitrag von raatzmonika » 8. Nov 2018, 08:22

Das ist schon ein spannendes Thema. Generell machen wir es wie daheim. Es ist uns anerzogen. Frische Lebensmittel kaufen wir wenn es möglich ist auf Märkte. Da hat man natürlich ein Körbchen. Umverpackungen lassen wir generell im Supermarkt. Bier wird nur aus Flaschen getrunken. Also ganze Kiste mit. Es ist schon erschreckend der ganze Plastikmüll.aber mit etwas Nachdenken kann man vieles tun. Wir haben schließlich eine Verantwortung für unsere Enkel und sind ein gutes Vorbild.
Liebe Grüße Herbert und Moni
Neueinsteiger die Spaß am Cämpen haben

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6040
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Nachhaltigkeit on Tour

#8 Beitrag von Dakota » 8. Nov 2018, 09:14

Moin,

wir versuchen sowenig wie möglich Abfall/Plastikabfall zu produzieren. Leider macht es uns die Industrie nicht immer einfach :evil:

Beispiel? Ein tiefgefrorener Seelachs für den Bachofen

Frosta: Außenverpackung Pappe, innen Pappschälchen - kein Plastk. :natasha:
Ja (Rewe): Außenverpackung Papp, innen Alu-Schale die noch in einer Plastikhülle steckt :wallb:
Gruß Klaus

Unser Leben beginnt dort, wo deine Komfortzone endet. :mrgreen:

Bild

CamperDavid
Junior Member
Beiträge: 6
Registriert: 28. Aug 2017, 10:04

Re: Nachhaltigkeit on Tour

#9 Beitrag von CamperDavid » 8. Nov 2018, 12:52

Ich persönlich finde es auch immer schwierig, nimmt man den Pfand mit oder setzt man gleich auf Einweg? Wir versuchen jedenfalls immer auch so wenig wie möglich Gewicht mit zu schleppen. Daher finde ich es blöd nen ganzen Kasten Bier einzupacken. Fährt man wiederum in den Norden, Schweden, Norwegen... dann schleppe ich wieder gern das extra Gewicht rum ;)

Was so Essen angeht, dann kann man mittlerweile ja schon viel unverpackt kaufen. Bei unserem Fleischer gehe ich jetzt immer mit Dose hin. Die haben von sich aus ein System eingeführt, man kauft einmal eine Art Tupperdose, bekommt da die Wurst rein und beim nächsten mal bringt man die wieder mit. Der Das ist fast so, wie hier: https://www.suedkurier.de/region/hochrh ... 11,9804068 Gibt ja mittlerweile viele Fleischer, die das machen. Bei anderen Lebensmitteln gehe ich einfach normal weiter einkaufen. Obwohl mir letztens auch wieder aufgefallen ist, dass die Pomelo im Lidl extra eingeschweißt war... Plastik ist einfach noch zu billig.

Da bei uns letztes Jahr erst die Hinterachse erneuert werden musste, weiß ich jetzt, dass ich einfach nicht mehr so viel mitnehme. Aktuell überlegen wir sogar ein paar Sachen ganz aus zu tauschen. Zum Beispiel den Klapptisch und die Stühle Eurotrail für draußen. Laut: https://www.mobilefreizeit24.de/campingtisch/ soll es jetzt schon eine gute Auswahl an Lamellentischen geben.
Aber da bin ich noch auf der Suche, bisher konnte mich keine Qualität überzeugen.

Benutzeravatar
Womotraum
Moderatorin
Beiträge: 2680
Registriert: 8. Mai 2009, 21:45
Wohnort: Troisdorf

Re: Nachhaltigkeit on Tour

#10 Beitrag von Womotraum » 9. Nov 2018, 06:39

CamperDavid hat geschrieben:
8. Nov 2018, 12:52

Laut: https://www.mobilefreizeit24.de/campingtisch/ soll es jetzt schon eine gute Auswahl an Lamellentischen geben.
Aber da bin ich noch auf der Suche, bisher konnte mich keine Qualität überzeugen.
Also mir kommt so ein Teil nicht mehr ins Womo. Ich finde die ganz furchtbar. Das blöde Zusammenbauen bevor ich mich an den Tisch setzen kann. Und wenn man etwas verschüttet läuft die Flüssigkeit zwischen die Lamellen :wallb:
Macht besonderen Spaß das zu reinigen wenn es ein klebriger Likör war W00T!
Liebe Grüße
Petra


Es ist nicht zwingend notwendig mich zu verstehen, man muss mich nur aushalten können

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste