Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

Alles was in keine andere Rubrik passt

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 7285
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#1 Beitrag von Dakota » 13. Feb 2021, 20:38

glaubt man diesem ADAC-Link.

Ein Zulassungsplus von fast 45% bei Wohnmobilen, Plus 8,2% bei Wohnwagen, im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt wurden über 100.000 Freizeitfahrzeuge neu angemeldet.

Ich frage mich wann die Infrastruktur dieser Entwicklung Rechnung zollt und neue/größere Camping.- bzw. Stellplätze ermöglicht. Fürs erste heißt das für uns das es deutlich enger auf den Plätzen wird, soweit man noch einen freien ergattert in den Hochsaison. Da wird aus meiner Sicht ohne Reservierung wohl eng werden. Zumindest an den beliebten Orten, wie zB Mosel, Rhein, See oder Bergen.

Oder sehen wir das zu pessimístisch?
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 899
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#2 Beitrag von rainerausrhedeems » 13. Feb 2021, 22:13

Moin
Also hier im Emsland tut sich viel,steht oft in der Zeitung,das die Campings groß aufrüsten,hat natürlich auch was mit dem Emslandtourismus zutun,die haben die volle Unterstützung des Kreises!Anders,in den letzten Jahren konnten wir schon bemerken,das die Plätze in Ramatuelle voller wurden,ich hab das seid 40 Jahren abgelehnt,zu reservieren,ich wollte unabhängig sein,allerdings haben wir dann doch schon 2019 unseren Lieblingspaltz reserviert,auch weil ich jetzt im Alter gerne wissen will,wo ich steh,dann läuft alles ruhiger.Es war immer unsicherer geworden,einen guten Platz zu bekommen,auf Grund des hohen Besucherandrang.Und das wird bestimmt nicht weniger,s.o.Haben jetzt auch für 5 Wochen im Herbst reserviert.
Gruß,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

gerwulf
Member
Beiträge: 264
Registriert: 18. Jan 2011, 12:50
Wohnort: Naheregion

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#3 Beitrag von gerwulf » 14. Feb 2021, 05:08

Hallo,
auch ich kann die Kerbe nur vertiefen!
Bis jetzt haben wir das zunehmend schärfere Platzproblem dadurch gelöst, dass wir früher ein Plätzchen für die Nacht gesucht haben. Auch können wir nun außerhalb der Großreisezeit fahren.
Bereits seit die Niederländer zuhauf von WoWa auf WoMos umgestiegen sind, war deutlich zu bemerken, dass die Stellplätze langsam zu wenige werden. Jetzt, verstärkt durch den Corona-Mist, ist die Lust auf individuelles Reisen noch einmal erheblich gestiegen (überall in Europa) und dadurch die Anzahl der Wohnmobilisten steil nach oben gegangen.
Da die Zunahme an Stellplätzen -wenn überhaupt - nur zeitlich verzögert erfolgen wird, werden wir uns wohl mit den knappen Stellmöglichkeit arrangieren müssen.

Dann planen wir eben mehr Zeit zur Stellplatzsuche ein - auf jeden Fall geben wir deshalb unseren Reisemodus nicht auf !!!

Sonnige Zeiten
gerwulf
Jeder Sonnenstrahl setzt mich in Trab

FrankNStein
Junior Member
Beiträge: 15
Registriert: 2. Dez 2020, 22:23

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#4 Beitrag von FrankNStein » 14. Feb 2021, 21:13

Nach Frankreich fahren. Hier gibt es, auch oder gerade außerhalb der Tourismus-Hotspots und abseits der bekannten Routen in fast jedem kleinen Dorf Stellplätze, die wenig oder nichts kosten und die nie voll sind.

Nicht jammern, sondern Alternativen suchen, die es noch in ausreichendem Maß zu entdecken gibt.

Gruß

Frank

PS:
Die Entwicklung hin zu mehr Plätzen wird sich an Angebot und Nachfrage orientieren. Wenn zu wenig Stellplätze da sind, werden diese zuallererst teurer. Wenn das geschieht, werden mehr Leute auf die Idee kommen, Stellplätze zu schaffen, da man damit ja verdienen kann........

Benutzeravatar
SvenG
Member
Beiträge: 362
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#5 Beitrag von SvenG » 15. Feb 2021, 11:51

FrankNStein hat geschrieben:
14. Feb 2021, 21:13
Nach Frankreich fahren. Hier gibt es, auch oder gerade außerhalb der Tourismus-Hotspots und abseits der bekannten Routen in fast jedem kleinen Dorf Stellplätze, die wenig oder nichts kosten und die nie voll sind.
Ist eine Möglichkeit @Frank
Wenn man, wie wir, aber noch Schulpflichtige Kinder hat sind Stellplätze keine gute Option. Unsere gehören zwar Generation I-Pad aber nur im Bimo sitzen dazu haben sie zu viel Tatendrang und wollen sich beschäftigen, Bikepark, Waldwege auch Naturerkundungen müssen sein.
Die letzten Jahre war wärend der Schulferien kaum ein Platz der uns anspach zu bekommen, wenn man nicht vorgebucht hatte. Das ist der Hauptgrund für unsere Scandinavienplanungen, die Hoffnung das wir dort mehr "Platz" für uns finden. So genussvoll ist eine 80-100m³ Parzelle für 3 Wochen am Ort nicht.
Täglich kann ich die Situation am Petriförder sehen, der Platz ist i.d.R. voll - auch außerhalb der Urlaunbszeiten und in der Woche über :BangHead:
Die Zahlen aus dem oben verlinkten Adac-Beitrag machen mich daher nicht glücklicher :roll:
Sven

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 7285
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#6 Beitrag von Dakota » 15. Feb 2021, 18:09

Moin Sven,

auch in Schweden/Norwegen merkt man seit Jahren die zunehmende Anzahl von Campern, meist Wohnmobile.
Um dort ein abgelegenen, schönen Platz zu finden muss man suchen, Glück haben und zumindest bei normalen Wohnmobilen auch etwas Mut um zweifelhafte Wege zu befahren. Liegt nicht jedem 😉
An der Ostsee, letztes Jahr, war es schon sehr voll...
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Engis
Junior Member
Beiträge: 62
Registriert: 11. Okt 2012, 09:26
Kontaktdaten:

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#7 Beitrag von Engis » 15. Feb 2021, 18:37

Sogar in Deutschland gibt es unweit der Brennpunkte viele schöne Ecken. Oder soll ich sagen: Es sind sogar die schöneren Ecken, nur kennt die kaum einer.
Wenn man also nicht mit der Herde zieht, hat man immer noch viel Freiheit.

Für längere Touren haben wir gerade Polen entdeckt und letztes Jahr Rumänien.
Ja und in Mittelschweden und Nordnorwegen ist auch noch genug Platz. Wenns voll ist, einfach weiter fahren.
Hat sich bisher immer bewährt.

Gruß
Jürgen

P.S: Die Alb, der Harz, MVP, die Rhön, die Wetterau, der Spessart, die Eifel - ach und Belgien nicht zu vergessen, das Hohe Venn.
Wenn ich so drüber nachdenke, will ich sofort los...

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 899
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#8 Beitrag von rainerausrhedeems » 15. Feb 2021, 21:00

Moin
Ja klar,in D gibts genug Ecken,ohne Frage,aaber,wie letztes Jahr,die erste Woche war noch tolles Wetter,die nächsten 3 solala,auch habe ich in meinem Leben noch nie soviele Ver+Gebotsschilder gelesen,genau deswegen fahren wir auch seid über 25 Jahren 2 mal im Jahr nach Südfrankreich,da regnet es zwar auch mal,aber dann läuft man immer noch+die nächsten 3 Wochen auch noch in kurzen Hosen rum.Ich hab auch keine Probleme mit vollem Camping,da wo wir immer hinfahren,also Les Tournels in Ramatuelle ist das kein Problem,das verläuft sich+wir müßen auch nicht unbedingt ins Restaurant wenn alle wollen!Das muß man mögen,früher haben wir meistens 2 Sterne Plätze besucht,wir haben einen schönen Wohnwagen+Badelatschen für die Dusche,leider sind viele von diesen tollen Plätzen auch von den Wanderarbeitern entdeckt worden,die eben ihre Gewohnheiten von zuhause auch nicht ändern wollen!Also machts da auch nicht mehr soviel Spaß.Seid der Rente nehmen wir uns für An+Abreise viel Zeit,so können wir doch immer noch neue Campings entdecken,Frankreich ist eben ein Supercampingland.Neuderdings sprechen sie dort sogar englich,früher undenkbar!
Gruß,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Benutzeravatar
AW6418
Junior Member
Beiträge: 25
Registriert: 6. Jan 2021, 18:32
Wohnort: Überall, wo Maggy steht
Kontaktdaten:

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#9 Beitrag von AW6418 » 16. Feb 2021, 13:40

Hallo,
ich fürchte, dass es genau so kommen wird. Die Plätze werden voller - und leider nicht mehr, weil die Infrastruktur nicht angepasst wird. Mal eben so loszufahren, sich einfach vom Zufall treiben lassen, wird schwieriger. Aber wir als Wohnmobilisten sind mobil und keine Bäume. Müssen wir uns halt immer weiter bewegen und neue Orte suchen. Wichtig ist aber dabei auch, dass wir uns weiter an Regelungen halten, ansonsten dürfte die Akzeptanz unserer rollenden Heime bei den Nicht-Campern weiter steigen und die Platzsuche weiter erschweren. Hoffen wir das Beste!
Grüße, Marco

Benutzeravatar
Boldorf2
Junior Member
Beiträge: 35
Registriert: 21. Jan 2019, 09:47
Wohnort: Rüthen

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#10 Beitrag von Boldorf2 » 17. Feb 2021, 07:05

Da wird sich auch die deutsche Bürokratie niederschlagen, so einfach einen STellplatz ausweisen geht hierzulande leider nicht. Da muss erst der Bürohengst gefüttert werden und das kann bekanntlich sehr lange dauern. Ich befürchte das es in den nächsten Jahren sehr voll werden wird.

Benutzeravatar
SvenG
Member
Beiträge: 362
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#11 Beitrag von SvenG » 18. Feb 2021, 12:10

Boldorf2 hat geschrieben:
17. Feb 2021, 07:05
Da wird sich auch die deutsche Bürokratie niederschlagen, so einfach einen STellplatz ausweisen geht hierzulande leider nicht. Da muss erst der Bürohengst gefüttert werden und das kann bekanntlich sehr lange dauern. Ich befürchte das es in den nächsten Jahren sehr voll werden wird.
Gott sei Dank haben wir die freie Wahl bei den Reisezielen und können dem Andrang auf den Plätzen etwas ausweichen. Glücklich ist der, der nicht an Ferienzeiten gebunden ist.
Ein Planungverfahren KANN viele Jahre dauern, siehe BAB 14 oder BAB 20 :BangHead:
Sven

Benutzeravatar
Scania144v8
Moderator
Beiträge: 782
Registriert: 6. Aug 2010, 23:42
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#12 Beitrag von Scania144v8 » 22. Feb 2021, 21:55

Hallo Frories ....

Also ja es wird voll :cussing:

Darum haben meine Angie und ich uns Romänien ausgesucht.
Da sind wir zwar auch nicht aleine ,aber besser als an den üblichen Hotspot .
Ja eigendlich fahren wir da sowieso nicht hin 8-) .
Transalpina,Transfăgărășan sind unser Ziele mit den Motorrädern.
Ich habe ein guten Freud aus mein Club der uns auf sein Gelände in Temeswar Übernachten läst.
Des weitern werden wir Rundreisen machen und im Hotel übernachten.Wir freuen uns schon
Viele grüsse aus dem Teutoburger Wald
Peter & Angie
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!
Bild

Benutzeravatar
Egger2019
Junior Member
Beiträge: 92
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#13 Beitrag von Egger2019 » 22. Feb 2021, 22:37

Eventuell ist das ja auch eine Idee für die Zukunft:

https://www.homecamper.de/
Uwe

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 899
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#14 Beitrag von rainerausrhedeems » 23. Feb 2021, 20:45

Guter Tip,in D gibts sogar auch schon einen!2 gibts in der Nähe meines Urlaubsortes,die werde ich,wenn wir mal wieder dürfen, vor Ort inspizieren.
Gruß Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Benutzeravatar
audibirne
Member
Beiträge: 153
Registriert: 20. Apr 2009, 22:04
Wohnort: hamburg

Re: Es wird voll oder: da kommt was auf uns zu...

#15 Beitrag von audibirne » 26. Feb 2021, 23:38

moin moin
wir fanden es in den letzten 2j schon sehr voll leider .
zum glück hat man immer so ein paar plätze die nicht jeder kennt im norden .
aber die nächsten jahre werden noch schlimmer .
zur zeit kann man jedes womo auch schrott für viel geld verkaufen , ich lese sehr viel in foren , wo die leute einfach beschissen wurden .
mir tun die leute echt leid . die dann noch 5000 euro rein stecken müssen.(beim kaufpreis von ca 7-10 euro)
damit er durch den tüv kommt .dann ist noch lange nicht das teil aussen und innen fertig.
aber gut ,beim nächsten sind die schlauer .trarig.
aber es kommen auch wieder gute zeiten in 2-3j , wenn sie die dinger wieder für billig geld verkaufen wollen müssen.
weil der markt einfach zu voll ist .
weil fliegen ja doch geiler ist ! ( ich flieg nicht ) und wie machen dann immer noch camping
aber dann werden die plätze auch leerer

ist nur meine meinung das ganze
schönen abend noch
gruss michi
alles wird gut

Antworten