Projekt: Neubau Fernreisemobil

Alles was in keine andere Rubrik passt

Antworten
Nachricht
Autor
Egger2019
Junior Member
Beiträge: 18
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#121 Beitrag von Egger2019 » 31. Jan 2020, 00:17

Den Iveco hätte ich auch nicht genommen. Der Fahrkomfort im Mercedes ist sicher um einiges besser und mit dem Iveco hat man nicht wesentlich mehr Möglichkeiten im Gelände. Teurer ist er auch noch. Der Aufbau ist jedoch genau mein Geschmack.

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 764
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#122 Beitrag von rainerausrhedeems » 31. Jan 2020, 18:47

Moin
Empfehlung,neue Auto Bild:Allradsprinter Motortotalschaden nach 6500km!!
Gruß,Rainer
Ps.ich hab auch 2 Mercedes,einen von 1956+einen von 1982,das war noch Qualität!!
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Egger2019
Junior Member
Beiträge: 18
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#123 Beitrag von Egger2019 » 1. Feb 2020, 14:50

Bestimmt ein Einzelschicksal ;-)
Welcher Motor genau ?
Ich habe den V6, 3 Liter Motor, 519 CDI geordert.
Es betrifft sicher nicht alle Motoren...

Bernd54
Beiträge: 1
Registriert: 29. Nov 2019, 12:08

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#124 Beitrag von Bernd54 » 1. Feb 2020, 16:46

Aus einem anderem Forum:
Ein Redakteur des o.a. Blattes (Auto Bild) wollte eine Winterreise mit einem La Strada Regent S unternehmen.
Er kam nicht weit, an diesem Gefährt ging so ziemlich alles schief was schiefgehen kann.
Als erstes war der Batteriebooster defekt, die Aufbaubatterie wurde nicht geladen.
Dann lief das Spülwasser aus dem Becken nicht ab.
Als drittes kam eine Warnung aus dem Sprinter-Cockpit : Motor nicht starten, siehe Betriebsanleitung. Irgend etwas hatte die Batterie leergesaugt.
Dann ließ sich der Motor nicht mehr starten, als Ursache fanden die Mercedes-Mechaniker einen kaputten Anlasser.
Am nächsten Tag war ein neuer Anlasser eingebaut, er drehte zwar durch, der Motor startete jedoch nicht.
Erneute Diagnose: Der Ölfilter war voller Metallspäne, Ursache sei ein "hydrostatischer Schaden", was immer das auch ist.
Jedenfalls war der Motor (190-PS-6-Zylinder) nach nicht mal 6500 Kilometern kaputt.
Das zum Testen zur Verfügung gestellte Mobil wies einen Listenpreis von € 121 886,- aus.

Ein aufwendig gebautes Auto, eine anerkannt gute Basis, und dann sowas....

Egger2019
Junior Member
Beiträge: 18
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#125 Beitrag von Egger2019 » 1. Feb 2020, 17:17

OK, vielen Dank. Die 519er V6 mit 190 PS fahren normalerweise locker 500.000 km.
Ich denke, es ist ein Einzelschicksal. Den Motor gibt es ja schon länger. Habe sonst im Internet von keinen Motorschäden trotz
intensiver Suche bei diesem Modell gelesen.

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6817
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#126 Beitrag von Dakota » 1. Feb 2020, 20:27

Moin,

@Bernd: willkommen im Forum Campers-World 🤗
@Egger: ich würde mir keine Sorgen machen, so etwas kommt wahrscheinlich sehr selten vor und kann alle Motoren, gleich von welchem Hersteller, treffen.
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 764
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#127 Beitrag von rainerausrhedeems » 1. Feb 2020, 21:08

V6 mit 190 PS
Moin
Genau der war es
Ich will Dir hier nicht Dein Auto madig machen!!!Jeder kauft das,was er für richtig hält,ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß+Pannenfreie Fahrten!
Gruß,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Egger2019
Junior Member
Beiträge: 18
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#128 Beitrag von Egger2019 » 1. Feb 2020, 21:42

Kein Problem, ich mache mir da absolut keine Sorgen.
Und wenn mal was kaputt geht ? Lass ichs reparieren, ggf. auf Garantie.
Mercedes ist sicher nicht mehr so überragend von der Qualität im Vergleich zu anderen Herstellern, wie es früher einmal war.
Mercedes ist aber immer noch einer der zuverlässigsten. ADAC Pannenstatistik 2019: Pannen in 2018 der 2016 zugelassenen KFZ: 4,3 Pannen von 1000 zugelassenen Sprintern.Ducato 11,3. Crafter 5,4.
Damit kann ich sehr gut leben. Da ich eher ein Glückskind bin, werde ich zu den 995,7/1000 Personen gehören, die keine Panne haben ;-)

Egger2019
Junior Member
Beiträge: 18
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#129 Beitrag von Egger2019 » 1. Feb 2020, 23:18

EZ 2009 EZ 2010 EZ 2011 EZ 2012 EZ 2013 EZ 2014 EZ 2015 EZ 2016
26,7 27,1 19,0 16,9 14,5 9,5 6,5 4,3

wie mögen bei der Entwicklung wohl die Pannen beim Sprinter 2017, 2018 und 2019 sein ?

Nein, madig machen funktioniert hier wirklich nicht.

Übrigens: Die meisten Pannen resultieren aus leeren Batterien....

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6817
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#130 Beitrag von Dakota » 2. Feb 2020, 14:26

Moin Egger,

sind das die Baujahre in Verbindung mit der prozentualen Ausfallquote (ADAC)?
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Egger2019
Junior Member
Beiträge: 18
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#131 Beitrag von Egger2019 » 3. Feb 2020, 22:30

Ja genau, wie man sieht, wird der Sprinter von Jahr zu Jahr immer besser, was die Defekte angeht.
In der Erhebung von 2018 waren es bei den 2016 gebauten Sprintern noch 4,3 von 1000 Fahrzeugen. Von Jahr zu Jahr ist die Defektrate rückläufig.
Ducato und Crafter haben etwas schlechter abgeschnitten. Über IVECO habe ich nichts gefunden, aber in den Foren sieht es eher danach aus, als
hätte der IVECO mehr Probleme, als der Sprinter.
Insgesamt dürfen wir aber glaube ich sehr zufrieden sein mit der Entwicklung insgesamt bei den Transportern.
Ist aber schon blöd, wenn genau das KFZ, das eine Automobilzeitung gerade testet einen kapitalen Motorschaden erleidet...
Ist wie 6 Richtige im Lotto, nur andersrum.

Egger2019
Junior Member
Beiträge: 18
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#132 Beitrag von Egger2019 » 4. Feb 2020, 13:28

Habe die Statistik falsch gedeutet. In 2018 gab es natürlich mehr Defekte bei den älteren Modellen, ganz einfach weil sie älter sind, mehr Kilometer drauf haben u.s.w. Trotzdem sind die Pannenzahlen durchweg im grünen Bereich, was den Sprinter angeht.

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6817
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#133 Beitrag von Dakota » 4. Feb 2020, 19:05

Moin Egger,

ja, ohne Fehl ist der Iveco nicht.... viele berichten über Elektronikfehler 🙄
Wir sind bisher davon verschont, hoffe das bleibt so 😉
Sonst scheint das Teil robust. Allerdings wurde ich auf schon sabotiert 😖 was einen Totalausfall auf einer BAB, im Osterreiseverkehr, nach sich zog. Nicht lustig 😳🤪😥
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 764
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#134 Beitrag von rainerausrhedeems » 4. Feb 2020, 22:51

Moin
Mein Daily von 1999 läuft seid 14 Jahren ohne große Mucken,ne Lichtmaschine,die aber auch ackern muss,hab zusammen 350AH zu laden!Ansonsten nur Kleinigkeiten,die aber keine großen Rechnungen nach sich zogen,Zündschloß wurde mal umsonst ausgetauscht,240€,ansonsten hab ich die vorderen Achslenker selbst getauscht,ohne Spiel,die Gummis waren defekt!
Hab jetzt 130000km weg,davon sind 3/4 mit Anhänger,meistens 2,8t,den er mit Würde auch durch die Berge zieht,trotz nur 122 PS.Ich mache den Ölwechsel selber+schmiere die Kardanwelle ab,alle 6 Jahre ein neuer Zahnriemen,dann löppts.Ich hoffe das es so bleibt,obwohl sich in dem Alter ja das eine oder andere melden wird.Aber dafür gibts auch kein neues Womo!
Gruß,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 764
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#135 Beitrag von rainerausrhedeems » 4. Feb 2020, 22:52

(at ) Klaus
Allerdings wurde ich auf schon sabotiert
Wie sollen wir das verstehen?
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Antworten