Mobile Küche - Gerüche ?

..die mobile Küche
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Friesendeern
Junior Member
Beiträge: 25
Registriert: 15. Jan 2010, 08:46

#31 Beitrag von Friesendeern » 25. Jan 2010, 08:17

Moin :-)
da wir fast immer mit 4 Personen unterwegs sind benötigen wir jede Menge Nahrung , essen gehen wir selten .
Mein Mann grillt für sein Leben gern egal zu welcher Jahreszeit ,
er benutzt dazu einen Cramergasgrill , im unteren Bereich wird das Fleisch o.ä.gegrillt und oben kann man 2 Töpfe oder eine große Auflaufform mit Gemüse o.ä. garen , sehr praktisch .
Ansonsten benutze ich unseren Herd im Womo , während des Kochens wird gelüftet , danach auch kurz alle Fenster auf und es riecht wieder frisch :-) null Problemo !!
Gruß Friesendeern :-)


UM DIE SORGEN KÜMMERN WIR UNS DANN WENN SIE DA SIND !

Benutzeravatar
aldie
Member
Beiträge: 210
Registriert: 14. Feb 2009, 16:59
Wohnort: 57319 Bad Berleburg

Duftmarken im Mobil ?

#32 Beitrag von aldie » 25. Jan 2010, 16:44

Wir kochen seit jetzt rd. 50 Jahren in Wohnwagen und Mobil.
Bei richtiger Be- und Entlüftung gibt es keine Probleme mit Geruch .
Auch bei Fisch und Reibekuchen gibt es beim Herstellen mehrere Möglichkeiten eine starke Geruchbildung zu vermeiden.

Die meisten Köchinnen und Köche haben einige Tricks dazu, die sie jedoch nicht gerne veröffentlichen
Gruß //- aldie -//

gast

#33 Beitrag von gast » 25. Jan 2010, 18:40

Hallo,

außer Tee und ein Ei zum Früstück wird bei uns generell nichts im WOMO gekocht.
Meine Herzallerliebste hat sich Ihren Urlaub redlich verdient,auch den Urlaub vom Kochen,da sie Zuhause hervorragend kocht.
Wenn uns der Sinn nach Gekochtem steht,gehen wir essen und genießen die Gerichte,die es da gibt,wo wir gerade sind.

lg
peter

Benutzeravatar
w.w.w
Ex-Member
Beiträge: 697
Registriert: 11. Mai 2009, 19:19

#34 Beitrag von w.w.w » 25. Jan 2010, 18:52

Hi,

meine Schätzelein hat sich den Urlaub auch verdient und kocht nicht nur aus diesem Grund eher selten in unserem WoMo. Für mich gehört kochen aber durchaus zum Hobbyanteil meines Lebens und daher koche ich eben gerne im WoMo. Und manchmal auch ordentlich umfangreich. Kochen hat was kontemplatives und eignet sich phantastisch zum Entspannen.

Mit kulinarischen Grüßen


wolf :salute:

tessa24
Beiträge: 2
Registriert: 21. Jul 2011, 21:39

#35 Beitrag von tessa24 » 25. Jul 2011, 21:49

Hi Leute,

im Urlaub würde ich gar nicht kochen.........
Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit. (Karl Valentin)

Benutzeravatar
ConnyLothar
Senior Member
Beiträge: 632
Registriert: 5. Apr 2011, 18:31
Wohnort: Ilsede

#36 Beitrag von ConnyLothar » 3. Aug 2011, 16:53

wolfworldwide hat geschrieben:Hi,
Kochen hat was kontemplatives und eignet sich phantastisch zum Entspannen.

Mit kulinarischen Grüßen

wolf :salute:
Also gehörst Du zum Kontempler-Orden und der Kochpott
ist Dein heiliger Gral.
Dein Schätzelein hat's gut.
Bild
Der Weg ist das Ziel!
Conny und Lothar grüßen

Felid
Junior Member
Beiträge: 7
Registriert: 3. Dez 2012, 15:47
Wohnort: Dresden

#37 Beitrag von Felid » 3. Dez 2012, 15:55

gekocht wird immer frisch und einfach. gemüse, fisch und kartofflen gibts bei uns ganz oft. das geht schnell zu kochen und macht spaß :-)

Benutzeravatar
Pfalzcamper
Senior Member
Beiträge: 743
Registriert: 6. Sep 2012, 15:41
Wohnort: Tiefste Pfalz

#38 Beitrag von Pfalzcamper » 3. Dez 2012, 16:33

Geruch ist eigentlich gar kein Thema, wenn sofort gelueftet wird und der Grundriss es zulaesst, dass man direkt am Ort des Geschehens ein Fenster oeffnen kann.

Viel wichtiger und besorgniserregender sind mir Fettspritzer oder ueberhaupt der Fettdunst, der sich ueberall im WoMo verteilen kann. Dagegen wird folgender Trick angewandt: direkt aufs Bratgut kommt zur Abdeckung ein Kleenex.

Dabei sollte man nur darauf achten, dass es nicht in die Flamme kommt :P

Damit sind Fettspritzer passé und Geruch gibts bei uns eh keinen.
Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg!

Benutzeravatar
Die Unterfranken
Member
Beiträge: 228
Registriert: 8. Jan 2012, 16:19
Wohnort: Mainfranken

#39 Beitrag von Die Unterfranken » 5. Dez 2012, 21:40

Schön, dass dieses Thema immer mal wieder aufgegriffen wird.

Wir kochen, wenn wir länger unterwegs sind, auch sehr oft im Wohnmobil. Essen gehen wir nur mal am Wochenende. Ansonsten wird morgens ausgiebig gefrühstückt, tagsüber etwas unternommen - dabei gibt's Obst, Joghurt oder mal ein Eis - und abends haben wir dann Zeit, gemeinsam zu kochen. Fastfood gibt's bei uns eher zuhause mal, wenn alle arbeiten und es schnell gehen muss. Aber wann hat man denn soviel Zeit, etwas Gutes zu kochen, wie im Urlaub. Bei uns gibt's auch mal Rouladen mit Klößen und Blaukraut.

Im Sommer sind sowieso meistens alle Fenster und Türen offen und im Winter wird dann mal 5 bis 10 Minuten auf Durchzug gestellt. Wir hatten in unseren 14 Jahren Wohnmobil-Reisen noch nie Geruchsprobleme, selbst wenn's mal Pfannkuchen gibt!
Gruß Anja (die meistens schreibt) und Michael

Bild
Hymer ML-T 630

Gott schütze uns vor Regen und Wind und vor Campern, die keine Camper sind!

Antworten