Radfahren auf der Deutschen Fehnroute

Antworten
Nachricht
Autor
Radlerklaus
Beiträge: 3
Registriert: 26. Feb 2018, 23:00
Wohnort: Oldenburger Land
Kontaktdaten:

Radfahren auf der Deutschen Fehnroute

#1 Beitrag von Radlerklaus » 10. Dez 2018, 22:11

Wer jetzt schon keine fliegende Rentiere und besoffenen Weihnachtsmänner mehr sehen kann sieht sich einfach mal mein Video an.

Ein Tip für die Radfahrer unter euch für den nächsten Sommer.
Wenn jemand im Norden Radeln möchte, Radfahren auf dem flachen Land in Ostfriesland. Hier gibt es keine Berge, höchsten ein paar kleine, man nennt sie hier Deiche. Langgestreckte Fehndörfer sind charakteristisch für die 173 km lange Deutsche Fehnroute. Man radelt an schnurgeraden Wieken entlang und überquert zahlreiche Klappbrücken. Häufig kommt man an prächtigen Windmühlen, Schleusen und alten Backsteinkirchen vorbei. Die Fehnlandschaft wird geprägt von Deichen, Wiesen, Wasserläufe und moorigen Naturschutzgebieten. Sehenswert sind die Hafenstädten Leer und Papenburg, die einen lebhaften Kontrast zur idyllischen Ruhe unterwegs bieten.
Stellplätze an der Route gibt es u.a. in Leer, Detern, Ostrhauderfehn und Barßel.

Video: https://youtu.be/iWC9bP0cDEE
Mit freundlichen Grüßen aus dem Oldenburger Land
Klaus

Mein YouTube Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UC80gl2 ... 0oNTOO0UHw

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6335
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Radfahren auf der Deutschen Fehnroute

#2 Beitrag von Dakota » 11. Dez 2018, 12:16

Moin Klaus,

wir sind nicht so die "Radwanderer", Touren kommen auf unseren Geocacherunden aber schon zusammen. Da bestimmen aber die Caches die Route...
Schön ist die gegend allemal, zum biken auch besser geeignet als unsere "Hügel", wobei ich auch an der See froh über meinen Boschantrieb bin... überall Gegenwind da :mrgreen:
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 626
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Radfahren auf der Deutschen Fehnroute

#3 Beitrag von rainerausrhedeems » 11. Dez 2018, 20:12

@überall Gegegnwind da :mrgreen:
genau,das fehlte mir in obiger Beschreibung!Als wir vor 8 Jahren uns hier im Emsland niederliessen,dachte ich auch:Pooh,alles flach,bei uns in Bochum gings nur hoch+runter,bis ich um die Ecke kam,wieso muß ich denn jetzt so feste trampeln???
Gruß,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6335
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Radfahren auf der Deutschen Fehnroute

#4 Beitrag von Dakota » 11. Dez 2018, 21:15

rainerausrhedeems hat geschrieben:
11. Dez 2018, 20:12
bis ich um die Ecke kam,wieso muß ich denn jetzt so feste trampeln???
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Antworten