Der Dopfer in Nordafrika

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6903
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Der Dopfer in Nordafrika

#1 Beitrag von Dakota » 11. Mär 2020, 14:41

Moin,

nach der Anreise, über Genua, ist Schwager in Marokko angekommen.
Er sendet Bilder, die ich euch nicht vorenthalten möchte 😉

Einfach zum Träumen....

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6903
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#2 Beitrag von Dakota » 11. Mär 2020, 14:44

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6903
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#3 Beitrag von Dakota » 11. Mär 2020, 14:50

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Einiges ist für Mitteleuropäischer gewöhnungsbedürftig 🙈
Die Organisation ist wohl sehr gut, die Übernachtungsplätze top 👍
Leider hat der Dopfer schon einen Ausfall gehabt, der örtliche Kfz-Händler hat geholfen. Die Servopumpe ist ausgefallen 😖
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6903
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#4 Beitrag von Dakota » 11. Mär 2020, 14:51

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6903
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#5 Beitrag von Dakota » 11. Mär 2020, 14:53

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6903
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#6 Beitrag von Dakota » 11. Mär 2020, 14:54

**Doppelt**
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6903
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#7 Beitrag von Dakota » 11. Mär 2020, 14:58

Der Großteil der Mitfahrer fährt ganz normale Wohnmobile, Serienmobile der unterschiedlichen Hersteller. Gefordert wurde der Dopfer jedenfalls noch nicht 🥱

Ich wäre gerne dabei, schon alleine wegen dem Wetter 🤗
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 787
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#8 Beitrag von rainerausrhedeems » 11. Mär 2020, 15:34

(at ) Die Servopumpe ist ausgefallen!
Gibbs doch nicht,meine hält seid 21 Jahren,watt iss datt doch heute alles fürn Schrott geworden!!
Nixdesto trotz,schöne Bilder.danke dafür!!Neidisch bin ich nicht,in diesen Zeiten bin ich lieber zuhause.
Grüße an die Macher+bitte weiter so,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Hansi
Junior Member
Beiträge: 8
Registriert: 7. Mai 2019, 09:59
Wohnort: Europa

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#9 Beitrag von Hansi » 11. Mär 2020, 15:50

Vieles kommt mir bekannt vor! Ein tolles Land, mit ein bißchen Französisch (Amtssprache) beste Voraussetzungen zu einem unvergesslichen Urlaub. Marokkaner sind sehr gastfreundlich :thumbsup:
Ich würde jederzeit wieder dorthin fahren. Nur die Zeiten als Massen von Westeuropäern am Atlantik, auf der sogenannten Platte, überwinterten waren den Einheimischen zuviel und das wurde kurzerhand untersagt.
Hans der Weltenbummler

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 787
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#10 Beitrag von rainerausrhedeems » 11. Mär 2020, 20:35

Moin
Noch nie gab es so viel Rentner mit so viel Geld,in D hat es eben was länger gedauert,die südlichen Ländern waren eher dran,weil sie ja auch viel eher in Rente gehen konnten,jetzt kommen wir auch noch+irgendwo müßen ja die Massen von Campern ja stehen.Ich glaube,das wird sich bald wieder verändern,denn es sind doch viele,die dieses Hobby schnell wieder gegen etwas anderes wieder tauschen,was dann eben wieder hipp ist,im Augenblick ist es eben Camping!Ich(69)hoffe das es nicht zu lange dauert.
Gruß,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6903
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#11 Beitrag von Dakota » 11. Mär 2020, 21:40

In 6 Jahren muss der Hype aufs Camping vorbei sein. Dann brauche ich Platz :mrgreen:
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
SvenG
Member
Beiträge: 180
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#12 Beitrag von SvenG » 12. Mär 2020, 08:47

Tolle Bilder! :thumbsup: :thumbsup:
Bitte, weiter so!


Dakota hat geschrieben:
11. Mär 2020, 21:40
In 6 Jahren muss der Hype aufs Camping vorbei sein. Dann brauche ich Platz :mrgreen:
Bis dahin hat COVID-19 die Plätze frei gefegt :BangHead:
Sven

Benutzeravatar
JnlSnl
Junior Member
Beiträge: 8
Registriert: 14. Feb 2019, 13:23

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#13 Beitrag von JnlSnl » 13. Mär 2020, 19:22

Die Reisegruppe scheint "nur" die Touristen-Hot-Spots abzufahren. Gibt tolle Bilder für´s Album aber wenig "Marokko" bzw. Afrika. Mindestens zwei der erkannten Mobile könnten wesendlich "mehr" erkunden.
-----------------------------
Beste Grüße von Jens & Sabine

Gillepumpe
Junior Member
Beiträge: 58
Registriert: 17. Feb 2013, 17:15

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#14 Beitrag von Gillepumpe » 13. Mär 2020, 21:53

Richtigstellung:
Der Bevölkerung auf der damaligen "Platte" wurde es nicht zuviel, dass dort oft auf einer Fläche von ca 30km sehr viele Womo's standen.
Das Gegenteil war der Fall als aus Gründen die ich hier nicht erörtern möchte, die Platte nach und nach geschlossen wurde. Ganz viele Familien und viele Kinder kamen durch die Wohnmobilisten zu Geld und Brot.
Ich weiß von was ich spreche. Fahre gerade von meiner 16 ten Marokkorundreise nach Hause. Wenn ich zu Hause bin werde ich mich mal mit meinem Smartphone auseinandersetzen und wenn ich es kapiere spektakuläre Bilder ins Forum setzen die zum Teil zeigen wo man mit einem normalen
Womo überall hinfahren kann.
Grüße

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 787
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Der Dopfer in Nordafrika

#15 Beitrag von rainerausrhedeems » 13. Mär 2020, 22:04

Tja,so ists im Internet,jetzt muß ich Dich mit Güllepumpe anreden,watt solls!
zu den Bildern einstellen:
darauf freue ich mich schon,wenn man aufmerksam sich die vielen Globetrotterbilder anguckt,fahren die einheimischen zu 99 Prozent ganz normale Autos,nur die Touris kommen mit 4 Achsern!!
Gruß,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Antworten