mit dem campervan durch australien

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Peterle
Junior Member
Beiträge: 10
Registriert: 20. Jun 2012, 10:44

mit dem campervan durch australien

#1 Beitrag von Peterle » 22. Jun 2012, 20:07

hi, wir haben vor ca. 4 jahren eine tour durch das ganze outback gemacht. nachdem wir uns ein auto gekauft haben in sydney sind wir damit runter richtung adelaide und wieder zurück. dann sind wir von sydney nach alice springs gelfogen dort mit dem campervan zu viert bis hoch nach darwin und rüber nach cairns gefahren und dann die ganze ostküstse runter. ein wunderbarer tripp und einfach unvergesslich!!!!! kann ich jedem nur empfehlen!!!

Benutzeravatar
Breckman
Senior Member
Beiträge: 4111
Registriert: 4. Aug 2008, 19:58
Wohnort: Breckerfeld
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Breckman » 22. Jun 2012, 23:32

Und?
Wo sind die Photos? :D
Viele Grüße vom Rande des Sauerlands
Lars

Bild

Forget limits, live free and roll on!

Benutzeravatar
Montanus
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: 16. Dez 2012, 12:08
Wohnort: Bad Bergzabern

Australien....

#3 Beitrag von Montanus » 1. Jan 2013, 13:54

Ein paar Bilder unserer Tour von Darwin nach Perth.
Wir waren ca.9 Wochen mit einem gemieteten Bushcamper von Toyota
unterwegs.
Bild

Unser Heim für 9 Wochen

Bild

Biwak an den Termitenbauwerken

Bild

riesiger Boab Tree



Bild

Übernachtungsplatz auf Exmount

Bild

Durch die Pinacles

Bild

nach einem Radwechsel

Bild

Weiter im Outback

Bild

das Abendessen wird vorbereitet....



Bild

zurück geflogen sind wir über Hongkong... Boatpeople

heidchen
Senior Member
Beiträge: 1074
Registriert: 13. Aug 2011, 16:23
Wohnort: Insel Rügen

#4 Beitrag von heidchen » 1. Jan 2013, 14:07

Hallo Jürgen,

das sieht ja klasse aus, danke für die Fotos. Auch noch ein geplantes Reiseziel, auf das wir wegen unseres Hundes zur Zeit verzichten. Allerdings planen wir, die Ostküste unsicher zu machen. :D
Liebe Grüße,
Ulrike

Bild

Benutzeravatar
Montanus
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: 16. Dez 2012, 12:08
Wohnort: Bad Bergzabern

#5 Beitrag von Montanus » 1. Jan 2013, 15:13

heidchen hat geschrieben:Hallo Jürgen,

das sieht ja klasse aus, danke für die Fotos. Auch noch ein geplantes Reiseziel, auf das wir wegen unseres Hundes zur Zeit verzichten. Allerdings planen wir, die Ostküste unsicher zu machen. :D
Wenn man Australien richtig erleben will da ist NT und WT zu bevorzugen.
Die Ostküste ist schon sehr auf Touris zugeschnitten.

Mein Vorschlag:

Darwin anfliegen; Bushcamper von Deutschland anmieten;
Tour: Kakadu NP , Katherine Gorge NP; durch die Kimberleys nach Derby,
Broom dann den HW Nr.1 zurück. Je nach verbliebener Zeit im Großraum Darwin bleiben.
Ein Programm was für 4 Wochen reicht......wenn man etwas wirklich
vom Land erfahren will.
Wir waren 9 Wochen......viel zu kurz für unsere Tour nach Perth.

Aber man lernt dazu.

JürgenBild

heidchen
Senior Member
Beiträge: 1074
Registriert: 13. Aug 2011, 16:23
Wohnort: Insel Rügen

#6 Beitrag von heidchen » 1. Jan 2013, 15:47

Danke für den Tipp, Jürgen. Beschäftigen kann ich mich ja schon mal mit 'ner Tour :wink: , die Dauer spielt keine vorrangige Rolle. Wir planen so zwischen zwei und drei Monaten, maximal ein halbes Jahr. Aber wir kommen auch immer wieder gern nach Hause... und üben dieses Jahr mit 2-3 Monaten Skandinavien, ob so eine lange Tour überhaupt unser Ding ist. :wink:
Liebe Grüße,
Ulrike

Bild

Benutzeravatar
Montanus
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: 16. Dez 2012, 12:08
Wohnort: Bad Bergzabern

#7 Beitrag von Montanus » 1. Jan 2013, 15:53

... und üben dieses Jahr mit 2-3 Monaten Skandinavien.

Damit müssen wir noch warten, das ist aber unser Plan wenn Karin
ihren letzten Arbeistag hatte.....April 2016 :(

Benutzeravatar
Pfalzcamper
Senior Member
Beiträge: 743
Registriert: 6. Sep 2012, 15:41
Wohnort: Tiefste Pfalz

#8 Beitrag von Pfalzcamper » 17. Jan 2013, 18:38

Wir hatten bei unseren bisher 4 Down Under Trips leider nie die Moeglichkeit laenger als 31 Tage Urlaub am Stueck zu nehmen.

Jedes Fitzelchen hat seinen Reiz, aber am ehesten kommt das Gefuehl von Freiheit und Outbackfeelng sicherlich im Northern Territory und Western Australia auf.

Unsere erste Down Under Reise hat uebrigens dazu gefuehrt, dass ich meine damalige Freundin und heutige Ehefrau nicht mehr vom Kauf des ersten eigenen Campingfahrzeuges ueberzeugen musste :D

Da unser Junior naechstes Jahr eingeschult wird, hat sich das Thema fuer uns erstmal fuer die naechsten 15 Jahre erledigt, da sich 2 Wochen in den Ferien dafuer nicht lohnen und ich in den grossen Ferien Jobbedingt auch nicht mehr als 18 Tage am Stueck nehmen kann.

Schade, aber seit 2008 ist es sowieso kaum noch bezahlbar.

Der Flug fuer 2 Erwachsene und 1 Kind, dazu ein passendes Fahrzeug fuer 4 Wochen und schon sind rund Euro 7.000 weg.

2006 haben wir zu zweit mit 4 Wochen Camper gerade mal 4.000 hingelegt.

Der Dollar hat sich ebenfalls rasant entwickelt. Auf unseren 4 Urlauben schwankte der Kurs zwischen 0,48 und 0,72.

Das macht bei Sprit fuer 10.000 KM zzgl der allgemeinen Inflation schnell mal Euro 500 an Mehrkosten aus.

Fuer tolle CP ( mit Parzellengroesse in der Spitze 2.500 qm!!!! ) haben wir 2005 gerade mal Euro 6-7 hingelegt, fuer 1A Steaks Euro 3-4 pro Kilo.

Kann man heute vergessen. Die Lebenshaltungskosten sind mittlerweile hoeher als in der Schweiz.

Trotzdem freue ich mich darauf, wenn wir als Rentner hoffentlich wieder "runter" duerfen. Es darf nur bezweifelt werden, ob dann noch alle 4WD Tracks zu befahren sind. Diese Art der Freiheit wird wohl leider immer mehr verdraengt.
Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg!

Benutzeravatar
Montanus
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: 16. Dez 2012, 12:08
Wohnort: Bad Bergzabern

#9 Beitrag von Montanus » 18. Jan 2013, 01:21

Zu dem was Du schreibst ist wohl nichts mehr hinzu zu fügen.

Wir waren das erste mal 1992 für 25 Tage in Australien. Zu der Zeit gab es
in Deutschland relativ wenig Informationen.
Wir haben uns Adressen über ein Stuttgarter Reisebüro beschafft.
Das anmieten eines geländegängigen Toyota hat meine Frau damals noch
per Fax bei der Fa. Hertz in Darwin erledigt.
Den Flug nach Darwin und Stopover in Singapur mit 4 Tage Aufenthalt dort haben wir direkt bei Quantas gebucht.
Kartenmaterial haben wir erst in Darwin gekauft, war in Deutschland
nicht ausreichend zu bekommen.
Der ganze Urlaub, mit Leihwagen, Flug und Singapur hat uns damals
10.852 DM gekostet, einschließlich Maßanzug & Maßkostüm aus Singapur.
Da war sogar noch ein Hubschrauberflug im Kakadu NP dabei.
Daran sieht man schon die Preisentwicklung in der Tourismusindustrie,
von der damals im NT keine rede war, der normale Campground im
Kakadu NP kostete 4 austr.$

Was zum schmunzeln am Ende:
Inspiriert zu der Reise wurden wir nach dem wir den
Film Crocodile Dundee gesehen hatten, Waterbeaut Creek haben
wir aber nie gefunden.Bild
Skype: montanus-qq15 (unterwegs) sid-qq15

Benutzeravatar
Pfalzcamper
Senior Member
Beiträge: 743
Registriert: 6. Sep 2012, 15:41
Wohnort: Tiefste Pfalz

#10 Beitrag von Pfalzcamper » 18. Jan 2013, 08:55

Den Pub haettest Du letztes Jahr fuer rund Euro 1 Mio kaufen koennen :P

Hab vorhin mal nachgeschaut: Flug fuer uns 3 plus Mietwagen bei Cheapa Campa ( der Name ist Programm, wuerde ich nie buchen, aber um den Einstiegspreis zu wissen ganz interessant ) fuer 31 Tage ab Anfang August gaebe es zum Shnaeppchenpreis von gerade mal Euro 9.000 :twisted:

Plus Sprit, plus mittlerweile recht teure Lebensmittel, plus Eintritte, die sauteuer werden koennen ( mal eben eine Halbtagestour in der Gruppe durch Aboriginal-Gebiet fuer Euro 500 pro Person ) ...

... ich denke, wir warten :P

So eine Hochpreisphase gab es schon einmal und danach gings wieder runter mit dem Dollar.

Soll ich mal nach Bildern kramen :wink:
Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg!

Benutzeravatar
Pfalzcamper
Senior Member
Beiträge: 743
Registriert: 6. Sep 2012, 15:41
Wohnort: Tiefste Pfalz

#11 Beitrag von Pfalzcamper » 18. Jan 2013, 09:00

Das hier kam uebrigens gerade gestern von einem...soll ich ihn Freund nennen, wenn er solch dreiste Bilder schickt...

Bild
Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast