Alter Träger für neue Räder?

Viele von euch haben unterwegs auch ein Zweirad dabei, hier kann man sich darüber austauschen
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Der Friese
Junior Member
Beiträge: 28
Registriert: 22. Aug 2018, 14:18
Wohnort: An der Küste

Re: Alter Träger für neue Räder?

#16 Beitrag von Der Friese » 31. Aug 2018, 12:57

Das ist doch mal gut erklärt. Ob ich mit meinen Rädern am Wohnmobil ne große Tour mache weiß ich selber noch nicht. Eben weil ich mir nicht sicher bin ob alles hält, habe ich ja die Frage gestellt. Ich habe überhaupt keinen Bock da drauf, die Räder zu verlieren, geschweige denn andere dadurch in Gefahr zu bringen. Danke an alle für eure Antworten.
ES HEIßT MOIN ! MOIN MOIN IST SCHON GESABBEL


Gruß Frank + Conny

Benutzeravatar
Martin55
Member
Beiträge: 110
Registriert: 12. Dez 2013, 23:09
Wohnort: Großraum Unna

Re: Alter Träger für neue Räder?

#17 Beitrag von Martin55 » 2. Sep 2018, 14:45

Die Bilder von beiden Hockern (Tisch & Hocker Campus), dass Gestell aus Aluminium Rundrohr 22 mm.

Mit dem Gesamtgewicht lag ich etwas falsch, keine 130 kg sondern nur 100 kg, mit unserem Eigengewicht von 94 /98 Kg dann doch hart an der Grenze, aber immer noch darunter.
Wurde anstandslos zurückgenommen. Zum Glück habe ich dort gleich einen Ersatz gefunden, der zwar etwas mehr gekostet hat, aber auch viel bequemer ist und nun 120 kg Traglast hat, der Faltstuhl Bolzano.

Somit können unsere Gäste in Zukunft auch nach einem „guten Grill Tag“ sorglos sitzen bleiben. :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Allzeit eine knitterfreie Fahrt

Gruß Martin & Petra

Hobby 550 FS / Ford Transit 125 T350 mit Caravantechnik Dürrbaum Träger
Bild

Benutzeravatar
Der Friese
Junior Member
Beiträge: 28
Registriert: 22. Aug 2018, 14:18
Wohnort: An der Küste

Re: Alter Träger für neue Räder?

#18 Beitrag von Der Friese » 2. Sep 2018, 18:49

😮 Erst gut erklärt. Und nun auch noch Beweisfotos.🤔🤔 ich glaube ich werde unsere Räder im und noch am Wohnmobil transportieren.
ES HEIßT MOIN ! MOIN MOIN IST SCHON GESABBEL


Gruß Frank + Conny

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6023
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Alter Träger für neue Räder?

#19 Beitrag von Dakota » 2. Sep 2018, 18:50

Moin Frank,

nicht nur die Belastung für die Heckwand würde mich nachdenklich machen. Kennst du die max-Werte die der Aufbauhersteller für die Wandmontage freigegeben hat? Ob die Einbauenden sauber gearbeitet haben (und evtl. Aufnahmepunkte sauber "getroffen" haben)?
In meiner aktiven Zeit in der Branche habe ich viele nachgerüstete Heckträger gesehen und viel Murks / Wasserschäden in der Folge :wallb:
Heute würde ich es halten wie Bernd, Träger auf eine AHK und zusätzlich abspannen, wir sind so auch jahrelang mit unseren E-Bikes spazieren gefahren, viele tausende Kilometer - ohne Probleme! (...mein Gott, liebe ich meine Heckgarage :mrgreen: )
Gruß Klaus

Unser Leben beginnt dort, wo deine Komfortzone endet. :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Der Friese
Junior Member
Beiträge: 28
Registriert: 22. Aug 2018, 14:18
Wohnort: An der Küste

Re: Alter Träger für neue Räder?

#20 Beitrag von Der Friese » 2. Sep 2018, 19:56

In der Bedienungsanleitung steht max 50 kg. Deine anderen Fragen kann ich leider nicht beantworten. Ich war 2001 beim Bau des Wohnmobils nicht dabei.😎😂Da ich ein gutgläubiger Mensch bin, gehe ich davon aus das alles richtig verbaut wurde.
ES HEIßT MOIN ! MOIN MOIN IST SCHON GESABBEL


Gruß Frank + Conny

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6023
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Alter Träger für neue Räder?

#21 Beitrag von Dakota » 2. Sep 2018, 20:42

Der Friese hat geschrieben:
2. Sep 2018, 19:56
In der Bedienungsanleitung steht max 50 kg. Deine anderen Fragen kann ich leider nicht beantworten.
Das dürfte der Wert des Trägers sein, der sagt nichts über die Belasbarkeit der Heckwand aus, an der er montiert ist. Es gibt sogar Hersteller die ihre Heckwände für keine solchen Montagen freigeben :wink:
Frage doch einfach mal beim Hersteller nach, ersatzweise bei einem Händler der diese Marke führt und sich damit auskennt.
Gruß Klaus

Unser Leben beginnt dort, wo deine Komfortzone endet. :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Der Friese
Junior Member
Beiträge: 28
Registriert: 22. Aug 2018, 14:18
Wohnort: An der Küste

Re: Alter Träger für neue Räder?

#22 Beitrag von Der Friese » 2. Sep 2018, 20:52

Das werde ich machen. Danke für den Tip. Ich dachte, wenn in der Betriebsanleitung für das Fahrzeug steht das der Radträger 50 kg tragen darf, dann ist mit abgeklärt das sich der Träger nicht von der Rückwand löst/reißt.
ES HEIßT MOIN ! MOIN MOIN IST SCHON GESABBEL


Gruß Frank + Conny

Benutzeravatar
Der Friese
Junior Member
Beiträge: 28
Registriert: 22. Aug 2018, 14:18
Wohnort: An der Küste

Re: Alter Träger für neue Räder?

#23 Beitrag von Der Friese » 17. Okt 2018, 13:11

So. Diesmal für eine Tour die Räder im Wohnmobil verstaut. Ging schnell und super. Jetzt nur noch so. Der Fahradträger ist schon abgebaut. Gruß von der Küste
ES HEIßT MOIN ! MOIN MOIN IST SCHON GESABBEL


Gruß Frank + Conny

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2245
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Alter Träger für neue Räder?

#24 Beitrag von bfb » 18. Okt 2018, 06:41

Da bleiben sie auch schön sauber und geschützt.
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste