„Ich brauch keine Therapie...

Viele von euch haben unterwegs auch ein Zweirad dabei, hier kann man sich darüber austauschen
Antworten
Nachricht
Autor
Stallone
Senior Member
Beiträge: 553
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

„Ich brauch keine Therapie...

#1 Beitrag von Stallone » 26. Jul 2019, 16:29

... ich muß nur Fahrrad fahren!“

Mein größtes und einziges Hobby ist das Radfahren. Jede freie Gelegenheit nutze ich mich auf den Sattel zu schmeißen um los zu düsen.
Im Jahr komme ich auf 15.000-17.000 Gesamtkilometer.
Seit einiger Zeit bin ich nach langem Zögern aufs E-Bike umgestiegen.
Man(n) wird ja nicht jünger.🤪
Grosse Touren musste ich immer vorausschauend planen.
Anfahrt bis zur Themenrouten, Unterkunft und Verpflegung usw.
Jetzt wo wir das neue WoMo besitzen wird das alles Schnee von gestern sein.
Ich kann mich jederzeit wann immer mir danach ist auf den Weg machen ohne groß zu planen.
Mit dem WoMo hab ich alles dabei was ich brauche.
Fahr morgens mit dem Rad los und kehre abends zurück.
Was kann’s schöneres geben als seinem geliebtem Hobby unbeschwert nachzugehen.

Gruß Udo

Stallone
Senior Member
Beiträge: 553
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#2 Beitrag von Stallone » 26. Jul 2019, 17:27

Zum Eintritt ins Rentenalter gegönnt.
Mein neues E-Bike.
Fischer Trecking-Bike.
Shimano Deore xt 1x 9fach Kettenschaltung.
Bafang Max Drive Mittelmotor mit 80 NM.
Nach ca. 7 Monaten knapp 8000 Kilometer gelaufen.

Mein täglicher Begleiter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
KurtWackelt
Member
Beiträge: 325
Registriert: 24. Jan 2019, 12:56
Wohnort: Mitten drin
Kontaktdaten:

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#3 Beitrag von KurtWackelt » 26. Jul 2019, 22:11

Lieber Udo,
Respekt!
Das ist eine stramme Leistung :thumbup:
Das ist mehr als ich im Jahr mit meinem PKW fahre :shock:
Kurt

Nicht zu verwechseln mit Alf :BangHead:

Stallone
Senior Member
Beiträge: 553
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#4 Beitrag von Stallone » 27. Jul 2019, 08:38

55F8E4E9-18EF-4C07-B726-7D78E457B5A9.jpeg
Moin Kurt,

das war mein Weg 2015.
Mit meinem Postfahrrad nach Berlin.
Über den Europaradweg R1 von meiner Heimat bis zum Brandenburger Tor.
Eine Benefizveranstaltung für das Kinderhospiz Balthasar in Olpe.
840 Kilometer in einer Woche.

Radfahren und Reparatur sind mein Hobby.
Jeder hat seinen Spleen 😜
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Reimo
Junior Member
Beiträge: 82
Registriert: 27. Jun 2019, 13:26
Wohnort: Wedemark

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#5 Beitrag von Reimo » 27. Jul 2019, 17:27

Udo, eine großartige Aktion 👍
Aber deine jährlich zurück gelegten Kilometer 🤪😳
Nichts für ungeübte wie mich, auch nicht mit Motorunterstützung 🙈
Mit lieben Grüßen
Ingrid und Günter

Die einzige Konstante ist die Veränderung

Stallone
Senior Member
Beiträge: 553
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#6 Beitrag von Stallone » 27. Jul 2019, 18:11

Hallo Günther,

bisken bekloppt oder?

Nordman
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: 22. Jul 2019, 12:08

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#7 Beitrag von Nordman » 27. Jul 2019, 18:28

Günter & Udo:

sind wir nicht alle ein bißchen bluna :mrgreen:

Kurt: heute am Mac funktioniert auch die Groß.- und Kleinschreibung :pottytrain2: :finger:

Udo: wir (ich) fahren auch sehr gerne Fahrrad und haben dieses Jahr schon 2500 km zurückgelegt. Für uns ist das schon eine Leistung :thumbup:
jürgen

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6989
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#8 Beitrag von Dakota » 27. Jul 2019, 19:49

Moin Udo,

wir sind schon vor Jahren auf Pedelecs umgestiegen und haben das nicht bereut. Bei mir war eine schwere Erkrankung in 2008 Auslöser, bei Heike wohl das sie nicht immer nur hinterher fahren wollte.
Unsere Haibikes sind eMTB, und das fahre ich "artgerecht".
Auf deine, und andere hier erwähnte, Jahreskilometer komme ich nicht. Aber so um Zweitausend werden es Jahr schon...
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Stallone
Senior Member
Beiträge: 553
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#9 Beitrag von Stallone » 27. Jul 2019, 22:40

Kommt nicht darauf an wieviel Kilometer man abreißt.
Hauptsache man bewegt sich.

SL-OW

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#10 Beitrag von SL-OW » 27. Jul 2019, 23:20

Genau, auch bei den alten Römern hieß es schon, oder waren es die alten Griechen, egal:
"Gesunder Geist im gesunden Körper"
Jegliche Sportbetätigung hilft da ungemein.
Gruß
Rolf

Stallone
Senior Member
Beiträge: 553
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#11 Beitrag von Stallone » 28. Jul 2019, 09:20

Moin Rolf,

schön philosophiert.
So ist es👍

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 827
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#12 Beitrag von rainerausrhedeems » 28. Jul 2019, 23:42

Moin
Ich halte es mit Churchil!!
Gruß,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Stallone
Senior Member
Beiträge: 553
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#13 Beitrag von Stallone » 29. Jul 2019, 08:14

Jeder so wie er mag.

„Hauptsache ihr habt Spaß!“ 🤣

Stallone
Senior Member
Beiträge: 553
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#14 Beitrag von Stallone » 29. Jul 2019, 14:55

Damit es auch richtig Spaß macht habe ich ein anderes Display verbaut.
Die Original Version wird mit einem Teasi One 3 via Bluetooth an das System angekoppelt.
Hiermit werden sämtliche Werte abgerufen die der Fahrer gerade dem Motor abverlangt.
Motorleistung in Watt, Akkuverbrauch, Restreichweite, eigene Kadenz und viele Einstellungen mehr.
Gleichzeitig arbeitet das Teasi auch als Navi hervorragend und präzise.

Allerdings riegelt der Motor,wie bei Pedelecs erlaubt, bei 25 km/h ab.
War mir zu langsam weil ich gerne etwas schneller unterwegs sein möchte.
Ich weiß, dass ist jetzt illegal.
Aber was soll’s.
Ich habe mir ein DPC18 anstelle des Originalteils angeschlossen.
Jetzt darf der 80 NM Max Drive von Bafang seine ganzen Kräfte entfalten.
Höchstgeschwindigkeiten bis zu 42 km/h sind mir möglich.
Aber auch nur mit einer gewissen Portion Eigenenergie und entsprechender Kadenz von über 100 U/min.

Hier bestätigt sich ausnahmsweise mal wieder, dass Discounter Bikes nicht immer Schrottware sein muss.

Zuvor bin ich das Trecking Bike ETH 1606 von Fischer gefahren.
Jeden Tag damit zur Arbeit gefahren, bei Wind und Wetter das Bike gefordert.
Nicht klein zu bekommen der HR Motor.
Das Bike hat innerhalb von 2 Jahren insgesamt 30.000 Kilometer abgespult ohne einen einzigen Ausfall.

Das neue Bike habe ich dann im Dezember 2018 bekommen.
Und weil ich von Fischer überzeugt war stand außer Frage, dass es wieder eins der Marke werden soll.
Das Trecking Bike von Fischer ETH 1861 übertraf alle meine Vorstellungen
Ein wahres Kraftpaket mit starken Fahreigenschaften.

Gutes muss eben nicht immer sündhaft teuer sein.
Das einzige woran man denken sollte ist die Tatsache, dass man selbst in der Lage ist sein Bike in Schuss zu halten.
Sprich, dass man keine Werkstatt aufsuchen brauch.

Stallone
Senior Member
Beiträge: 553
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: „Ich brauch keine Therapie...

#15 Beitrag von Stallone » 15. Dez 2019, 12:54

Moin,

nach dem Frühstück hab ich mich auf‘s Rad geschwungen und ne ausgiebige Vormittagsrunde gedreht. Auf meinem Weg noch einen Anstandsbesuch bei meinem WoMo eingebaut.
Bei +4 Grad und sonnigem aber kalten, stürmischen Westwind, habe ich wieder genug Energie aufgetankt.

Schönen Sonntag wünsche ich euch.🚴

Gruß Udo

Antworten