Lösegeldforderungen durch Trojaner Locky

Hilfestellungen, Problembeseitigung, Tipps, Software, Internet auf Reisen , Hardware, LCD, TFT, DVB uvm.
Antworten
Nachricht
Autor
gast

Lösegeldforderungen durch Trojaner Locky

#1 Beitrag von gast » 19. Feb 2016, 17:11

Wieder einmal droht ein Trojaner
die PC Besitzer per E-Mail Anhang zu erpressen:

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/ ... 78318.html

B&T CAMPER
Member
Beiträge: 173
Registriert: 3. Nov 2013, 08:34
Wohnort: 87616 Marktoberdorf
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von B&T CAMPER » 20. Feb 2016, 09:09

der im Anhang liegende Ordner ist als Zip Datei zu erkennen, macht niemals eine Zip auf, wer das tut ist selber schuld. was ich schon alles für E-Mails bekommen habe mit Zip Anhang, alles sofort wegwerfen!!!!
letztens von Amazon, da angeblich jemand mit meiner Kreditkarte einkauft. niemals solche Links anklicken die da stehen, sondern sich richtig uber den ofiziellen Weg einloggen und schaun was los ist.
Hände weg von Zip Anhängen!!!!!!!
Gruss aus dem Allgäu
Birgit & Tommy

Wer immer einer Herde hinterher rennt,
der sieht nur Ärsche

Benutzeravatar
Scania144v8
Moderator
Beiträge: 726
Registriert: 6. Aug 2010, 23:42
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Scania144v8 » 20. Feb 2016, 09:25

Mein ESET Cyber Security Pro für MAC der läst nichts rein.
Der erkennt Trojaner sofort und Kapselt die ab.
Ich habe den Antivirus Scanner schon einige Jahre der Kostet natürlich aber ist auch top.

Den gibt es für alle Betriebsysteme
Viele grüsse aus dem Teutoburger Wald
Peter & Angie
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!
Bild

Benutzeravatar
LeoBodo
Junior Member
Beiträge: 48
Registriert: 16. Mär 2016, 15:05
Wohnort: südl. Münsterland

Glück?

#4 Beitrag von LeoBodo » 22. Mär 2016, 19:33

Glücklicherweise bin ich bisher von digitalen Zecken verschont geblieben (bis auf eine ganz fiese, die sich aber glücklicherweise nur ein einem alten Laptop, der zum rumprobieren auf dubiosen Webseiten gedacht war und auf dem ich einen getarnten zip-Anhang in der Eile öffnete) versuchte einzunisten. Format C/: und Neuinstallation halfen.

Ich denke, ein bisschen Nachdenken, warum mir wer gerade eine Mail mit Anhang schicken sollte und ob ich den überhaupt öffnen muss, hilft schon mal über die meisten Fallen und Fallstricke hinweg. Den Rest muss ein Virenscanner machen.

100%igen Schutz gibt es nicht, darum regelmäßige backups. Der Rest.......
Inschallah

Gruß

Leo

Längengrad
Member
Beiträge: 126
Registriert: 15. Mär 2016, 07:53
Wohnort: Naturpark Schwalm Nette

#5 Beitrag von Längengrad » 22. Mär 2016, 22:29

B&T CAMPER hat geschrieben:der im Anhang liegende Ordner ist als Zip Datei zu erkennen, macht niemals eine Zip auf, wer das tut ist selber schuld. was ich schon alles für E-Mails bekommen habe mit Zip Anhang, alles sofort wegwerfen!!!!
letztens von Amazon, da angeblich jemand mit meiner Kreditkarte einkauft. niemals solche Links anklicken die da stehen, sondern sich richtig uber den ofiziellen Weg einloggen und schaun was los ist.
Hände weg von Zip Anhängen!!!!!!!

Amazon ? Kommt mir bekannt vor :roll:

Mail kam von amazon.org.de und hatte auch mehrere Zip Anhänge.

Ging sofort in Ablage 13.


http://praxistipps.chip.de/locky-virus-entfernen_46382

Benutzeravatar
fr33rid3r
Member
Beiträge: 190
Registriert: 16. Sep 2011, 13:08
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von fr33rid3r » 23. Mär 2016, 15:07

Man kann allerdings nicht pauschal einen Anbieter (z.B. Amazon) nennen. Ich selbst bekomme auf meine "trash-mail-adresse" (nutze ich für alles mögliche, aber nichts offizielles) täglich zig Spam-Mails.

Dabei fällt immer öfter auf, dass die Trojaner-Mails immer besser werden. Die Zeit, in der diese Mails nur so von Rechtschreibfehlern voll war, sind einfach vorbei. Mittlerweile wird man sogar mit richtigem Namen angesprochen...

Stellenweise kommen so "gute" Mails an, dass man tatsächlich ins Grübeln kommt, ob die Mail echt oder falsch ist...

Ich kann dazu nur empfehlen, KEINE dieser Mails zu beachten, sondern in den Spam-Ordner zu schieben und die betreffenden Portale zu informieren. So z.B. für PayPal, die sind sehr daran interessiert sowas zu erfahren!

Nächster Tipp:
Wenn in einer Mail darauf hingewiesen wird, dass etwas mit dem eigenen account (z.B. PayPal) nicht stimmt, dann loggt Euch direkt dort ein und schaut, ob es eine Info für Euch gibt. Sollte es da tatsächlich ein Problem geben, dann steht das sofort auf der jeweiligen Startseite nach dem Einloggen.

Falls es dann doch mal zu spät ist, dann kann ich nur hoffen, dass Ihr Euch ein Backup von Eurem System gemacht habt. Denn zahlen würde ich niemals einen Geldbetrag. Ich würde meine(n) Rechner plattmachen und neu aufsetzen bzw. ein Backup aufspielen. So machen es auch Firmen...

Ich habe dafür dieses Programm hier (LINK) seit bestimmt 10 Jahren im Einsatz und bin damit total zufrieden :) Es ist einfach zu bedienen und absolut zuverlässig. Der Link zeigt die aktuelle Software aus 2016, ich selber habe aber noch eine ältere aus 2014, die immer noch gut funktioniert.

Sollte jemand Fragen dazu haben, dann fragt einfach, ich helfe dabei gern :)

LG
addi
Schaut doch mal vorbei:
www.kletterkirche.de - Kletterkirche MG - Klettern in einer echten Kirche !
Der ersten und einzigen Kirche Deutschlands, in der geklettert werden darf!

www.perfect-beautyline.de - Permanent Make-up und Kosmetik in Mönchengladbach

Antworten