Gastankflaschen

Alles was in keine andere Rubrik passt

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Zwergi
Junior Member
Beiträge: 73
Registriert: 2. Feb 2015, 15:11
Wohnort: Berlin

Gastankflaschen

#1 Beitrag von Zwergi » 10. Mär 2018, 19:54

Wir haben ja in unserem jetzigen Mobil eine Gastankflasche (Alu) drin und dazu noch eine Alu-Tauschflasche, die aber mit der Anlage verbunden ist und über die Duo-Control wird dann angezeigt, wenn die Hauptflasche leer ist. Dann gehen wir eben tanken. Was wir als sehr angenehm empfunden haben, nicht mehr immer die Tauschflaschen ausbauen, in den Baumarkt schleppen und die volle dann wieder einzubauen. An die Tanke gehen, tanken wie Diesel, und fertig. Jetzt sind wir am Überlegen, uns diese Anlage auch in unser neues Wohnmobil einbauen zu lassen (dafür würden wir wieder nach Bautzen in die gläserne Werkstatt Metropol fahren, die haben das gut und günstig gemacht).
Offensichtlich herausgestellt hat sich ja inzwischen, dass diese Gasprüfung eigentlich nirgends gesetzlich vorgeschrieben ist. Man hat halt die Betrieberlaubnis etc. im Fahrzeug und das müßte für den TÜV reichen.
Hat jemand von euch auch ein Gastankflasche und wie zufrieden seid ihr damit? Außer in Italien, wo man wohl LPG nur für das Fahrzeug, aber nicht für den Aufbau tanken dart (wegen der steuerlichen Vergünstigung, aber nach Italien fahren wir ohnehin nicht), haben noch keine Probleme gehabt, Deutschland, Polen, Niederlande, Schweden etc. alles easy, wenn es da auch nicht soviele LPG-Tankmöglichkeiten gibt.
Freundliche Grüße, Maja

Benutzeravatar
Zwergi
Junior Member
Beiträge: 73
Registriert: 2. Feb 2015, 15:11
Wohnort: Berlin

Re: Gastankflaschen

#2 Beitrag von Zwergi » 10. Mär 2018, 19:58

Ich bin scheinbar zu doof, habe keine edit-funktion gefunden, deshalb hier noch der Link:
Edit by Schlanker ( Das Thema steht schon zur Diskusion )
Freundliche Grüße, Maja

SL-OW
Junior Member
Beiträge: 34
Registriert: 15. Feb 2015, 19:24
Wohnort: Owschlag

Re: Gastankflaschen

#3 Beitrag von SL-OW » 10. Mär 2018, 20:58

Hallo Maja,
ich habe eine 14 kg Tankflasche im Womo und bin sehr zufrieden. Derzeit befindet sich dort Gas von einer italienischen Tankstelle.
Deinen obigen Link kenne ich schon und habe heute eine Anfrage an den TÜV-Nord geschrieben. Ich möchte gerne von denen wissen, auf welcher rechtlichen Grundlage eine gültige Gasprüfung zur Erlangung der HU-Plakette notwendig ist.
Gruß
Rolf
Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

Benutzeravatar
Zwergi
Junior Member
Beiträge: 73
Registriert: 2. Feb 2015, 15:11
Wohnort: Berlin

Re: Gastankflaschen

#4 Beitrag von Zwergi » 11. Mär 2018, 06:39

Da bin ich ja gespannt, was die dir antworten!
Freundliche Grüße, Maja

Benutzeravatar
Jubel
Senior Member
Beiträge: 532
Registriert: 22. Aug 2010, 20:19
Wohnort: Zürcher Oberland
Kontaktdaten:

Re: Gastankflaschen

#5 Beitrag von Jubel » 11. Mär 2018, 12:43

Hallo Maja. Wir fahren seid Jahren mit Zwei Gastankflaschen und Duo-Controll umher und sind sehr zufrieden damit und werden es auch im nächsten Wohnmobil, kauf in in ca. 3.5 Jahren, wieder einbauen. Da uns aber bei unter 0 Grad manchmal die Heizung zu knallen angehangen hat und das mitten in der Nacht und wir erschreckt aufwachten sind wir nach Recherche darauf gestossen das dies an einem Effekt Kälte/Verbraucheranforderung/Verdunstung liegen könnte. Wir haben kurzerhand eine der Gasflaschen mit einer geschalteten Heizmatte, die bei ich glaube 3 Grad ein und bei 11 wieder ausschaltet, beklebt und seither haben wir das Problem nicht mehr. Im neuen Wohnmobil werde ich also auch auf irgend eine Weise für die leichte Erwärmung, wenn notwendig aufgrund - Graden, sorgen. Übrigens auch in Italien auch schon x mal LPG getankt. Dank Aussenanschluss ja nicht erkennbar ob für Fahren oder Kochen. Gälte übrigens theoretisch auch in der Schweiz bezüglich Steuer und Tanken. Auch hier interessiert sich kein Mensch dafür und wir konnten noch immer anstandslos Gastanken.
Allzeit gute Fahrt, Jürg

Benutzeravatar
Zwergi
Junior Member
Beiträge: 73
Registriert: 2. Feb 2015, 15:11
Wohnort: Berlin

Re: Gastankflaschen

#6 Beitrag von Zwergi » 11. Mär 2018, 13:51

Danke Jörg! Einen Außenanschluß haben wir nicht, wollen wir auch nicht. Wir hatten bis jetzt noch nicht so ein Problem mit der Heizung, lief immer einwandfrei, auch bei sehr tiefen Minusgraden. Hoffentlich bleibt das auch so.
Freundliche Grüße, Maja

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2245
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Gastankflaschen

#7 Beitrag von bfb » 14. Mär 2018, 08:25

Zur rechtlichen Grundlage: Die Alugastankflaschen sind in Europa überall erlaubt. Das Problem ist, wenn man einen Außenfüllanschluss verwendet heißt, dass die Flaschen mit dem Fahrzeugaufbau per Schlauch verbunden sind, müssen sie eingetragen werden. Wenn der Füllanschluß auf der Flasche sitzt, nicht! Ich habe die Dinger schon seit 9 Jahren im Gebrauch und möchte sie nie mehr missen. Für längere Aufenthalte im Winter, nutze ich den Außengrillanschluß, habe einen 30 mbar Druckregler mit Schlauchanschluß, nehme eine leere Tauschflasche mit und kann somit unbegrenzt, ohne den Platz zum nachtanken verlassen zu müssen, stehen bleiben.
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
Zwergi
Junior Member
Beiträge: 73
Registriert: 2. Feb 2015, 15:11
Wohnort: Berlin

Re: Gastankflaschen

#8 Beitrag von Zwergi » 14. Mär 2018, 08:28

Danke Bernd, so haben wir das auch in den letzten 3 Jahren bei unserem Ahorn Kentucky gehandhabt und werden das auch wieder so tun bei unserem neuen Mobil. Wir finden es auch sehr erleichternd, eine Tankflasche zu haben und ein Außenanschluß für den Grill kommt auch wieder dran. Die Alu-Tauschflasche ist nur zur Not da. ABer immer gefüllt dabei.
Freundliche Grüße, Maja

Benutzeravatar
Zwergi
Junior Member
Beiträge: 73
Registriert: 2. Feb 2015, 15:11
Wohnort: Berlin

Re: Gastankflaschen

#9 Beitrag von Zwergi » 14. Mär 2018, 08:30

Also mit dem Außenanschluß meine ich einen Anschluß für den Grill, nicht zum betanken der Gasflasche , nicht dass Jörg mich da falschh versteht.
Freundliche Grüße, Maja

Benutzeravatar
Jubel
Senior Member
Beiträge: 532
Registriert: 22. Aug 2010, 20:19
Wohnort: Zürcher Oberland
Kontaktdaten:

Re: Gastankflaschen

#10 Beitrag von Jubel » 14. Mär 2018, 14:03

Ne Jürg /(nicht Jörg) versteht dich richtig den er hat beide Aussenaschlüsse zum Betanken und 30MB für den Grill oder dergleichen ;)

Benutzeravatar
Zwergi
Junior Member
Beiträge: 73
Registriert: 2. Feb 2015, 15:11
Wohnort: Berlin

Re: Gastankflaschen

#11 Beitrag von Zwergi » 14. Mär 2018, 15:26

Ok sorry, hab nicht nochmal zurückgescrollt - dann ist es ja gut, wenn ich richtig verstanden wurde ;-)))).
Freundliche Grüße, Maja

Benutzeravatar
Rowie
Junior Member
Beiträge: 21
Registriert: 26. Okt 2016, 22:39
Wohnort: Deister Süntel Tal

Re: Gastankflaschen

#12 Beitrag von Rowie » 28. Mär 2018, 16:22

Kleiner Hinweis,

wir haben auch zwei Gastankflaschen eingebaut.
Vor zwei Jahren in ganz Skandinavien war nachtanken kein Problem.
Letztes Jahr in Kroatien war nachtanken nicht möglich. Es waren Tankstellen vorhanden aber es wurde uns mehrmals verweigert!

Benutzeravatar
Zwergi
Junior Member
Beiträge: 73
Registriert: 2. Feb 2015, 15:11
Wohnort: Berlin

Re: Gastankflaschen

#13 Beitrag von Zwergi » 28. Mär 2018, 19:58

Oh je, das ist ja nicht gut. Nach Kroatien werden wir nicht fahren, aber kann einem ja woanders vielleicht auch passieren. Deswegen haben wir auch noch eine Tauschflasche dabei, für alle Fälle. Sicher ist sicher.
Freundliche Grüße, Maja

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste