Luft in Warmwasserleitung

Fragen & Antworten rund ums Wohnmobil
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ulli-et-Tom
Member
Beiträge: 111
Registriert: 3. Mär 2013, 00:24
Wohnort: Norddeutschland

Luft in Warmwasserleitung

#1 Beitrag von Ulli-et-Tom » 5. Sep 2018, 21:21

Hallo ihr lieben,
Wir sind gerade unterwegs und haben das Problem, das sich immer wieder Luft in der Warmwasserleitung ansammelt nach einer gewissen Zeit der Benutzung. Zunächst spuckt es aus dem Wasserhahn, bis der Druck wieder aufgebaut wurde. D.h. es kommt immer wieder Luft ins System. Einen Wasseraustritt unter dem Fahrzeug bzw. im Fahrzeug kann ich absolut nicht festestellen. Ich habe bereits das Rücklaufventil nach der Tauchpumpe geprüft und sogar ein weiteres eingebaut. Desweiteren habe ich das Belüftungsventil an der Truma Combi Therme ausgetauscht, vorbei das alte auch richtig gearbeitet hat. Hätte ich mir sparen können. Es dient ja dazu Luft ins System zu lassen, wenn die Therme im Frostfall leer laufen soll. Wenn das Ventil undicht wäre, hätte zumindest Wasser im durchsichtigen Schlauch sein müssen. War aber nicht.
Ich habe echt keine Idee mehr, wo die Luft eindringen könnte bzw. wo zunächst das Wasser hin geht, wenn das System unter Druck steht.
Habt ihr eine Idee ? Lieben Dank vorab für euere Antworten.
LG Tom
Ulli-et-Tom

Bild
Bürstner T660 "Moonlight Edition"

Benutzeravatar
Edgar
Moderator
Beiträge: 1695
Registriert: 8. Sep 2011, 12:30
Wohnort: Oberkirch
Kontaktdaten:

Re: Luft in Warmwasserleitung

#2 Beitrag von Edgar » 5. Sep 2018, 22:55

Ich bin nun nicht unbedingt "der" Spezialist … aber nur mal so zum nachdenken.
Wenn du Undichtigkeiten im Drucksystem hast, dann tritt Wasser aus, aber du hast dann trotzdem keine Luft im System. Deshalb gehe ich eher davon aus, daß es im Bereich des Unterdrucks passiert.
Das Wasser wird doch aus dem Wassertank von der Pumpe angesaugt. Wenn nun dort eine Undichtigkeit (am Stutzen, an der Verschraubung, poröser Schlauch, usw.) ist, saugt man automatisch Luft mit an. Da dies dann Unterdruck ist, tritt auch kein Wasser aus bzw. tropft im Wassertank zurück.
Bild

WoMo ist mein neues Heim.

B&T CAMPER
Member
Beiträge: 168
Registriert: 3. Nov 2013, 08:34
Wohnort: 87616 Marktoberdorf
Kontaktdaten:

Re: Luft in Warmwasserleitung

#3 Beitrag von B&T CAMPER » 6. Sep 2018, 08:43

Das hatte ich auch mal in unserem alten Womo, wenn ich den Boiler auf höchste Temp. gedreht habe , ich denke das sich durch die höhere Hitze das ausgedehnt hat und das überlaufende in den Tank zurück gelaufen ist und durch runterkühlen dann ein Luftpolster entsanden ist. bei mir war das so, die Tauchpume hat den Boiler von unten betankt und das oben an den Hahn abgegeben und somit wurde die Luft/Dampf erst mal vorausgeschickt. Bei kleinerer Temperatureinstellung war das Problem nicht.
Gruss aus dem Allgäu
Birgit & Tommy

Wer immer einer Herde hinterher rennt,
der sieht nur Ärsche

Benutzeravatar
Ulli-et-Tom
Member
Beiträge: 111
Registriert: 3. Mär 2013, 00:24
Wohnort: Norddeutschland

Re: Luft in Warmwasserleitung

#4 Beitrag von Ulli-et-Tom » 7. Sep 2018, 21:53

Hallo ihr lieben,

Ich habe den Fehler gefunden !
Es war ein fast abgerutscher Schlauch hinter dem Rückschlagventil, welches nach der Twin Pumpe angeschlossen ist. Dadurch ist das Wasser (nach dem Druckaufbau) immer wieder in den Tank zurück gelaufen und Luft über das Belüftungsventil in den Boiler gekommen. Der Schlauch hatte sich über 5 Jahre gedehnt und dichtet nicht mehr richtig. Neuen Schlauch angebaut und alles ist wieder gut.
PS: das probeweise eingesetzte Rückschlagventil hatte ich horizontal in die Kaltwasser eingebaut. Das funktioniert nicht, weil die Kugel dann bei einer leichten Rückströmung nicht schließt. Also nur vertikal verbauen und eigentlich funktioniert es auch nur bei einer plötzlich Druckänderung.
Ulli-et-Tom

Bild
Bürstner T660 "Moonlight Edition"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste