Projekt: Neubau Fernreisemobil

Alles was in keine andere Rubrik passt

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6911
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#106 Beitrag von Dakota » 27. Nov 2019, 17:41

Moin,

Sven, das kann man so sehen. Ich meine das hier aber auch eine künstliche Verknappung stattfindet. So können die Hersteller ihre Mondpreise aufrufen. Ich habe letztens ein PhoeniX Midi 7100 auf Iveco im Netz gesehen für über 190 Kiloeuro 😳
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
SvenG
Member
Beiträge: 183
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#107 Beitrag von SvenG » 4. Dez 2019, 20:50

Moin Klaus,

ist schon ein Wahnsinn. Frage mich wann die Blase platzt...
Sven

Egger2019
Junior Member
Beiträge: 32
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#108 Beitrag von Egger2019 » 24. Dez 2019, 11:50

Die Blase wird gar nicht platzen, weil es keine Blase ist.
Schonmal über die Herstellungskosten nachgedacht ?
Z.B. beim Dopfer kostet das Mercedes 4x4 519 CDI Fahrgestell schon um die 70.000 - 80.000 Euro, dazu kommt die Ormocar Kabine, Fenster, Kühlschrank, Herd, Beleuchtung, Gastank, Solar, Batterien, Elektronik und noch zig weitere Materialien, dazu ca. 700 bis 1000 Arbeitsstunden. Bei geschätzten Kosten von ca. 60 Euro pro Arbeitsstunde. Messen kosten auch nochmal etwas Geld. Ach ja, das Unternehmen muss auch noch Geld verdienen um Maschinen kaufen und warten zu können u.s.w.
Am Ende landet man eben bei ca. 200.000 Euro. Ich sehe da keine übertriebenen Preise und habe vor kurzem einen 422er bestellt.
Hier wird auch nichts "künstlich verknappt", die Unternehmen haben eben nur begrenzte Kapazität und "Bauplätze" in den Hallen.
Wer das nicht will, kann ja einen von der Stange nehmen (Hymer und Co), kosten auch dtl. weniger.

Stallone
Senior Member
Beiträge: 520
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#109 Beitrag von Stallone » 24. Dez 2019, 13:58

Moin Egger2019,

alles gesagt.👍

Frohe Weihnachten 🎄

Gruß Udo

Benutzeravatar
SvenG
Member
Beiträge: 183
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#110 Beitrag von SvenG » 26. Dez 2019, 13:48

Moin Egger2019,

doch, die Blase platz. Irgendwann.
Einen MB Sprinter 4x4 in der 5Tonnerversion kann man als Expeditionmobil genauso wenig einsetzen wie das hier vorgestellte Dopfermobil. Aber das ist ein anderes Thema.
Die Zulassungszahlen steigen seit Jahren zweistellig, die Preise auch. Keiner der Kleinserien Hersteller hat in größere Produktionsstätten oder Manpower investiert. Aber die Preise überzogen angepasst. Der Markt bezahlt es ja. Versuche dein Mobil dann mal gebraucht zu verkaufen.
Käufer solcher Mobile sind Individualisten, haben Kohle und geben sich kaum mit nicht passenden Voraussetzungen ab.
Die Hersteller beraten kaum bei den Projekten. Die sind im Goldrausch 😉
Sven

Benutzeravatar
SvenG
Member
Beiträge: 183
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#111 Beitrag von SvenG » 26. Dez 2019, 13:56

Schau dir mal die YouTube Videos mit dem Iveco Daily Scram Aufbauten an. Dann weißt du was ich meine...
Sven

Egger2019
Junior Member
Beiträge: 32
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#112 Beitrag von Egger2019 » 30. Dez 2019, 22:35

Welcher Dopfer-Besitzer will denn sein Fahrzeug verkaufen ? Von den ca. 300 bisher gebauten sind fast alle beim Erstkäufer...
Das ist ein Reisemobil fürs Leben.
Ich bin, wenn das Fahrzeug geliefert wird 54. Dann, sofern es die Gesundheit zulässt, fahren wir damit ca. 20 Jahre.
Danach ist eh kein Reisemobil mehr irgendwas wert. Viel jüngere werden sich so ein Reisemobil auch nicht leisten können oder wollen.
Also, ich sehe da überhaupt kein Problem.
Die Kabine könnte man auch noch umsetzen, wenn es denn dann doch ein "richtiges" Expeditionsmobil sein soll.
Aber das soll es bei uns definitiv nicht. Uns reichen die ca. 15 cm mehr Bodenfreiheit mit Werksallrad für Alles, was wir vorhaben.

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6911
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#113 Beitrag von Dakota » 5. Jan 2020, 19:31

Moin Egger2019,

willkommen im Forum und Glückwunsch zum Dopfer!
Zweifelsfrei ein solides Mobil und so wie du die Dinge angehst auch mit Reserven.
Uns reichen die ca. 15 cm mehr Bodenfreiheit mit Werksallrad für Alles, was wir vorhaben.
Wenn das deine Vorgaben waren, alles richtig gemacht. :icon_thumleft:

Wenn, wie bei meinem Schwager, ein Fernreisemobil auch für Offroadeinsatz gewünscht ist, ja dann würde ich mir einen anderen Aufbauer suchen :mrgreen:
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
SvenG
Member
Beiträge: 183
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#114 Beitrag von SvenG » 7. Jan 2020, 12:21

Egger2019 hat geschrieben:
30. Dez 2019, 22:35
Das ist ein Reisemobil fürs Leben.
Ich bin, wenn das Fahrzeug geliefert wird 54. Dann, sofern es die Gesundheit zulässt, fahren wir damit ca. 20 Jahre.
Danach ist eh kein Reisemobil mehr irgendwas wert.
Moin Egger,

ein Reisemobil für´s Leben? Glaube ich nicht! Egal wie hochwertig so ein Mobil gebaut wird. Prioritäten ändern sich. Bei jedem. Auch bei dir :glasses2:
Dann passt es mit dem Grundriss, dem Platzbedarf, den Betten oder sonst was nicht mehr.
Mit 54 hast auch du sicher andere Vorstellungen vom reisen als mit 74 Jahren :mrgreen:
Wenn man die Preise bei mobile.de beobachtet bei den TOP 5 Aufbauern kann man sehen das die Vermutung das 20jährige Mobile wären nix mehr wert getrost in die Schublade "Wunschdenken" ablegen kann.
Sven

Egger2019
Junior Member
Beiträge: 32
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#115 Beitrag von Egger2019 » 7. Jan 2020, 23:34

Nö, meine Prioritäten ändern sich nicht. Deshalb hatten wir auch gerade Silberhochzeit...
unsere Massivholzschränke gefallen uns nach 20 Jahren noch, wie am ersten Tag und werden auch heute noch genau so gebaut.
Deshalb ja auch Dopfer.
Ich melde mich dann in 20 Jahren, falls wir unsere Meinung ändern sollten :lol:

Benutzeravatar
SvenG
Member
Beiträge: 183
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#116 Beitrag von SvenG » 10. Jan 2020, 13:30

Egger2019 hat geschrieben:
7. Jan 2020, 23:34
Nö, meine Prioritäten ändern sich nicht. Deshalb hatten wir auch gerade Silberhochzeit...
unsere Massivholzschränke gefallen uns nach 20 Jahren noch, wie am ersten Tag und werden auch heute noch genau so gebaut.
Deshalb ja auch Dopfer.
Ich melde mich dann in 20 Jahren, falls wir unsere Meinung ändern sollten :lol:
Du glücklicher ;)

Wäre schön wenn wir VOR Ablauf der 20´Jahresfrist wieder etwas von dir lesen :mrgreen:
Sven

Egger2019
Junior Member
Beiträge: 32
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#117 Beitrag von Egger2019 » 17. Jan 2020, 14:08

Na klar, melde mich wieder, wenn das Fahrzeug fertig ist, ggf. auch früher. Liebe Grüße.

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6911
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#118 Beitrag von Dakota » 17. Jan 2020, 19:32

Egger2019 hat geschrieben:
17. Jan 2020, 14:08
Na klar, melde mich wieder, wenn das Fahrzeug fertig ist, ggf. auch früher. Liebe Grüße.
Freut mich :icon_thumleft: :thumbsup: :icon_thumleft:
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Phoenix
Junior Member
Beiträge: 45
Registriert: 1. Mär 2019, 07:27
Wohnort: HMÜ
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#119 Beitrag von Phoenix » 30. Jan 2020, 15:11

Moin Klaus,

jetzt, das Ergebnis eures Projektes vor Augen, bin ich zunehmend glücklich darüber das die Firma mir nicht einmal ein Angebot gemacht hat :idea: :shock:
Thorsten

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6911
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Neubau Fernreisemobil

#120 Beitrag von Dakota » 30. Jan 2020, 19:33

..... manchmal muss man ja auch einmal Glück haben 😉
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Antworten