Neues Navigationmodell "what3words"

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
KurtWackelt
Member
Beiträge: 126
Registriert: 24. Jan 2019, 12:56
Wohnort: Mitten drin
Kontaktdaten:

Neues Navigationmodell "what3words"

#1 Beitrag von KurtWackelt » 6. Mär 2019, 13:15

Hallo,

aktuell wird in den Tagesmedien ein neues Navigationmodell vorgestellt, was schon seit langer Zeit entwickelt und von immer mehr Firmen in ihre Produkte eingebaut wird - nämlich die Möglichkeit, einen punktgenauen Zielort durch eine einfache 3-Worte-Kombination benennen zu können. Zum Beispiel hat Daimler Benz (Mercedes) bereits sein Navigationssystem um die Adresseingabe von what3words ergänzt.

https://www.mercedes-benz.com/de/merced ... edes-benz/
https://www.youtube.com/watch?v=Nr96KpxNYhI
https://www.finanznachrichten.de/nachri ... ds-015.htm

Neu ist die eigentliche Erfindung nicht. Das Unternehmen, What3words ltd mit Sitz in London ist schon seit 2013 dabei und hat das System auch schon 2016 vorgestellt. Es handelt sich dabei ein System zur Georeferenzierung von Standorten mit einer Auflösung von drei Metern. Jeder dieser 3m-Flächen hat what3words eine Kombination aus drei Wörtern zugewiesen (57 Billionen Quadranten an der Zahl).

Diese Art der Zielbenennung unterscheidet sich von den meisten anderen Standortcodierungssystemen dadurch, dass es drei Wörter anstelle von langen Zeichenfolgen oder Buchstaben anzeigt. So ist z.B. beim Durchgeben von genauen Lokalitäten per Sprache (Telefon, Funk, auf Websites) ein Ort sehr viel einfacher und fehlerärmer zu benennen, als wenn man eine komplizierte Zahlenfolge (Koordinaten) oder oftmals in uneindeutiger Schreibweise Eigennamen von Straßen oder Orten ausspricht.

Die passende App nennt sich What3Words und ist unter diesem Namen in den App-Stores zu finden. Das Ganze ist zur Zeit kostenlos, es gibt aber auch eine Premiumversion die dann z.B. das anlegen von POI(Adressbüchern erlaubt.

https://what3words.com/de/

Ob das System eine Zukunft hat oder hier ein nur ein neues Milliardengrab für den Steuerzahler eröffnet wird?
Meiner Meinung dazu, solange es keine Routingmöglichkeiten offline gibt - ein großer Flopp!
Kurt

SL-OW
Junior Member
Beiträge: 85
Registriert: 15. Feb 2015, 19:24
Wohnort: Owschlag

Re: Neues Navigationmodell "what3words"

#2 Beitrag von SL-OW » 6. Mär 2019, 15:31

Moin Alf äh Kurt,
ein Link zum Womoforum hätte gereicht.
Gruß
Rolf
Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

Benutzeravatar
KurtWackelt
Member
Beiträge: 126
Registriert: 24. Jan 2019, 12:56
Wohnort: Mitten drin
Kontaktdaten:

Re: Neues Navigationmodell "what3words"

#3 Beitrag von KurtWackelt » 6. Mär 2019, 16:12

Hallo Rolf,
SL-OW hat geschrieben:
6. Mär 2019, 15:31
Moin Alf äh Kurt,
ein Link zum Womoforum hätte gereicht.
Gruß
Rolf
da liegt wohl eine Verwechslung vor 🤔

Mag sein dass das Thema auch in anderen Foren, unter anderem im Wohnmobilforum, thematisiert wird. Das ist aber kein Ausschlussgrund für die Campers-World, die Mitglieder hier dürfen sich ihr eigenes Bild machen. 😉
Kurt

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6272
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Neues Navigationmodell "what3words"

#4 Beitrag von Dakota » 6. Mär 2019, 18:38

Moin,

habe die App gerade mal probiert. Ich kapiere das irgendwie nicht. Scheinbar bin Ich zu blöd..😨
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Sundancer
Junior Member
Beiträge: 68
Registriert: 25. Feb 2019, 13:18
Wohnort: Heiligenhafen

Re: Neues Navigationmodell "what3words"

#5 Beitrag von Sundancer » 7. Mär 2019, 11:04

Ich auch 🤔😬
viele grüße vom
SUNDANCER -Team Willi & Monika

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6272
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Neues Navigationmodell "what3words"

#6 Beitrag von Dakota » 8. Mär 2019, 19:09

Moin,
Dakota hat geschrieben:
6. Mär 2019, 18:38
habe die App gerade mal probiert. Ich kapiere das irgendwie nicht. Scheinbar bin Ich zu blöd..😨
So, nun habe ich mal einige Tage dazu genutzt mich mit what3words zu beschäftigen. Langsam blicke ich dahinter :mrgreen:
Scheint doch nicht ganz sooo schlecht zu sein, das System muss aber noch von vielen (google, maps etc.) mit eingebunden werden damit man es nutzen kann. Unwahrscheinlich halte ich eine Großflächige Offline-Lösung, zumindest in meiner Reststandzeit :mrgreen: ICH glaube das da einfach zu große Datenmengen nötig sind um z.B. eine Europaabdeckung zu erreichen.
Nachdenklich macht mich die Zieleingabe am Navi, wie wird die aussehen? Rechnet das System meine Daten aus Adressbuch/Spracheingabe in drei Wörter um? Was wenn kein Internet zur Verfügung steht? Fragen über Fragen, über ein Alternativsystem zu heutigen Möglichkeiten (Google-Maps, Garminsysteme u.ä, etc.) zu sprechen fällt mir schwer. Aber nicht uninteressant.

Mir persönlich wäre aber ein System lieber das ohne Internet und GPS meinen Weg berechnen kann, z.B. anhand des Erdmagnetfeldes 8-) :!: :idea:
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
KurtWackelt
Member
Beiträge: 126
Registriert: 24. Jan 2019, 12:56
Wohnort: Mitten drin
Kontaktdaten:

Re: Neues Navigationmodell "what3words"

#7 Beitrag von KurtWackelt » 10. Mär 2019, 09:48

Hallo Leute, moin Klaus,

Bezweifen noch immer das sich das System durchsetzen wird.
BTW, gerne in Feld wird von den Beführwortern das dort wo keine Straßen, Hausnummern usw. vorhanden sind, dieses System vorteile hat. Vergessen wird das dort wo solche Infastrukturen fehlen, auch die für Onlineabfragen fehlen. Eine Abdeckung mit Daten Europas würde nach Berechnungen 16GB Daten benötigen (Schätzung aus dem www.)

Verucht ruhig euch das schön zu reden, das wird nix :mrgreen:
Kurt

Antworten