Winterpause!

Alles was in keine andere Rubrik passt

Nachricht
Autor
Stallone
Member
Beiträge: 413
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Winterpause!

#1 Beitrag von Stallone » 26. Okt 2019, 19:33

Moin,

der Tag stand ganz im Zeichen unser WoMo auf die Winterpause vorzubereiten. (Saisonkennzeichen)

1. Tank mit Wasser gespült.
2. Tankreiniger 4 Stunden einwirken lassen.
3. Alle Dichtungsgummis mit Vaseline behandelt.
4. Dometic Cassette von innen und außen gründlich mit Essigreiniger gereinigt.
5. Danach mit Sagrotan Allzweckreiniger desinfiziert.
6. Das Innere der Cassette mit Luftdruck getrocknet.
7. Cassettendichtung mit Vaseline behandelt und Schliessmechanismus mit Multiöl wieder gängig gemacht.
8. Nach 4 Stunden Wasser aus dem Tank in den Grauwassertank abgeleitet und weitere 2 Stunden einwirken lassen.
9. Alle Scharniere mit Silikonöl behandelt.
10. Alle Matrazen und Sitzauflagen werden im trockenen Keller überwintern.
11. Frischwassertank, Boiler, Wasserleitungen und Grauwassertank insgesamt 3x mit Frischwasser durchgespült.
12. Am Ende Entleerung aller genannten Komponenten.

Diese Aktion begann um 8:00 Uhr heute morgen und war gegen 17:00 beendet.
WoMo steht schon wieder auf seinem Stellplatz in der Halle.
Dort habe ich alle Schranktüren, Kühl-und Gefrierschrank, Toilettendeckel und den Schieber geöffnet.
Küchenfenster und eine Dachluke einen Spalt wegen guter Luftzirkulation leicht geöffnet.
Scheiben nicht verdunkelt, Gardinen und Plissees habe ich nicht vorgezogen.
Batterien kontrolliere ich jede Woche einmal.

Hab ich was vergessen?

Gruß Udo

Stallone
Member
Beiträge: 413
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: Winterpause!

#2 Beitrag von Stallone » 26. Okt 2019, 19:41

Winterpause!Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
vossi
Junior Member
Beiträge: 90
Registriert: 7. Feb 2019, 12:01
Wohnort: Hildesheim

Re: Winterpause!

#3 Beitrag von vossi » 26. Okt 2019, 20:45

Hallo Stallone,

gerade das fahren / Camping im Winter hat seine Reize, solltest du mal ausprobieren!
LG
Vossi

(P.Vosswinkel)

Stallone
Member
Beiträge: 413
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: Winterpause!

#4 Beitrag von Stallone » 26. Okt 2019, 21:11

Hallo Vossi,

das kann ich mir schon vorstellen.😊

Gruß Udo

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 691
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Winterpause!

#5 Beitrag von rainerausrhedeems » 26. Okt 2019, 21:14

Moin Udo
bin stolz auf Dich,jetzt hast Du nur noch das Wasser in den Leitungen noch drin,oder hast Du die mit Pressluft ausgeblasen?
Das ist nämlich das einzigste,was ich im Wohnwagen mache,im Womo lasse ich nur das Wasser ab,fahr einpaar Runden+im Winter ab 2 Grad Minus stelle ich die Heizung auf Frost,man kann auch Frostschutz,gibts extra für Womo/Wohnwagen benutzen,muß man nur nach dem Winter ausspülen!
Gruß+Hochachtung vor Deiner Arbeit,für die ich zu faul bin,aber trotzdem seid über 30 Jahren so gut leben kann!
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Stallone
Member
Beiträge: 413
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: Winterpause!

#6 Beitrag von Stallone » 27. Okt 2019, 08:21

Moin Rainer,
Wasser habe ich abgelassen.
Allerdings habe ich die Leitungen nicht mit Pressluft ausgeblasen.
Laut Hersteller sollte das nicht gemacht werden.
Zunächst habe ich das WoMo einige Kilometer durch die Bauernschaft bewegt.
Den Sperrhahn vom Tank geöffnet und
kleinere kurze Bremsaktionen zwischendurch vorgenommen.
Zuhause dann versucht das Restwasser mit dem Mund aus den Leitungen zu blasen.
War nur bedingt möglich denn in der Küchenleitung blubberte es immer noch.
Also den Trick mit einem Luftballon versucht das Restwasser aus der Leitung zu pressen.
Ging auch nicht.
Dann mit einer Doppelkolbenpumpe gearbeitet.
Keine Chance.
Zuletzt die Leitung direkt am Frischwassertank abgezogen und versucht über diese Leitung das Wasser rauszudrücken.
Man hört es arbeiten in der Leitung unter der Spüle aber das Wasser ließ sich nicht entfernen.
Vor Frost fürchte ich mich jetzt nicht, aber vor evtl. Schimmel der jetzt in der Leitung entstehen könnte schon.

Morgen erkundige ich mich sicherheitshalber bei einem Händler hier im Ort was ich evtl. noch machen kann🤔

Gruß Udo

Eike
Junior Member
Beiträge: 9
Registriert: 27. Okt 2019, 11:23
Wohnort: Großenbrode

der falsche Weg

#7 Beitrag von Eike » 27. Okt 2019, 12:03

Moin Udo,

entschuldige bitte das ich mich hier einmal einmische. Vorweggeschickt, ich habe viele Jahre Boots.- und Reisemobilerfahrung und auch das leidige Thema Wasserversorung oder Konservierung beschäftigten mich immer wieder. Ist finde deine Mühen, die Trinkwasseranlage "winterfest" zu machen beachtenswert! Aber leider kontraproduktiv.
Trinkwasser verkeimt nur wenn es Zeit, Licht und Wärme hat. Je weniger Masse vorhanden, je schneller.
In den ganzen Jahren hatte ich nur Probleme mit der Wasserqualität wenn ich vor der Winterpause es so handhabte wie du jetzt beschrieben. Gelernt habe ich daraus das es besser ist den Frischwassertank komplett zu befüllen und ein Entkeimungsmittel dazu zugeben. Vorausgesetzt du hast einen Hallenstellplatz mit Strom, würde ich sogar die Heizung auf +/- 8°C durch laufen lassen. Das kostet dich ca. 2 Gasflaschen/Monat.
Hast du keinen Hallenplatz (ich habe das so verstanden das du einen hast) oder keinen Strom, würde ich dir empfehlen die TW-Anlage zu füllen, alle Leitungen spülen bis das frische Wasser kommt, dann Wasserpumpe ausschalten (Tauchpumpe entnehmen, Druckpumpe Filter entlüften) und alle Wasserentnahmestellen öffnen. Frostventil der Heizungsanlage öffnen und Wasser vom Boiler ablassen. Fertig.
Du wirst sehen, bei wieder Inbetriebnahme hast du keine Frostschäden und kein Gammelwasser! Einfach die Leitungen, Boiler etc, wieder auffüllen (aus dem TW-Tank) und fertig.
Es gibt auch Teststreifen zur Bestimmung der Wasserqualität, die kannst du ja zum Selbstschutz einsetzen.
MFG Eike

Eike
Junior Member
Beiträge: 9
Registriert: 27. Okt 2019, 11:23
Wohnort: Großenbrode

Re: Winterpause!

#8 Beitrag von Eike » 27. Okt 2019, 12:30

Moin Udo,

als weitergehende Informationen stelle ich dir hier Links ein, zwei zu den von mir verwendeten Produkten, einen zu einem Beitrag in Wohnmobilforum (wenn unerwünscht, bitte löschen)

https://www.dk-dox.de/start/startseite/

https://www.wassertechnik.pro/wassertest/teststreifen/

https://www.wohnmobilforum.de/w-t129692.html
MFG Eike

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6614
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Winterpause!

#9 Beitrag von Dakota » 27. Okt 2019, 14:02

Moin Eike,

Willkommen im Forum Campers-World 🤗
Du scheinst ein Profi zu sein 😉
Die Link's sind oK, das Wohnmobilform.de ist, sozusagen, unser Schwesterforum 👍
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
SvenG
Junior Member
Beiträge: 82
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Winterpause!

#10 Beitrag von SvenG » 27. Okt 2019, 14:53

Hallo Eike,

wir halten es, seit Jahren, so wie Udo. Alles Wasser raus. Im Frühjahr dann eine Grundreinigung & Desinfektion.
Wir leben noch... :mrgreen:
Sven

Stallone
Member
Beiträge: 413
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: Winterpause!

#11 Beitrag von Stallone » 27. Okt 2019, 16:41

Moin Eike,

erstmal danke für deine Info.
Ich habe mich dabei auf das Handbuch des Herstellers verlassen der die Empfehlungen für längere Stillstandzeiten des WoMo’s ausgibt.
Nach deren Checkliste bin ich vorgegangen.

Also entleeren des kompletten Systems wird empfohlen.
Das WoMo steht jetzt für die kommenden 4 Monate in einer Halle.
Ich verstehe jetzt nicht ganz warum die Vorbereitung auf den Winter bei längerer Nichtnutzung kontraproduktiv sein soll.🤔


Meine Frage lautete eigentlich, wie ich es schaffen kann den Restanteil an Wasser der in der Leitung der Küche sitzt zu entfernen?

Mit einem Luftballon der aufgeblasen über den Kran gestülpt wird geht’s nicht. Die Luft drückt das Wasser nicht aus der Leitung, der Ballon bleibt gefüllt mit Luft.
Mit einem abgeschnittenem Luftballon der über den Krsn gestülpt wird und einer Luftpost geht’s auch nicht.
Es blubbert in der Leitung mehr auch nicht.

Also gibt es dazu eine Erklärung?

Bin dankbar für jede Info.

Gruß Udo

Stallone
Member
Beiträge: 413
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: Winterpause!

#12 Beitrag von Stallone » 27. Okt 2019, 17:07

Dakota hat geschrieben:
27. Okt 2019, 14:02
Moin Eike,

Willkommen im Forum Campers-World 🤗
Du scheinst ein Profi zu sein 😉
Die Link's sind oK, das Wohnmobilform.de ist, sozusagen, unser Schwesterforum 👍
Moin Klaus,
in allen drei Links finde ich leider nicht die Lösung meiner Frage🤔
Der ersten beiden Links sind Produktwerbung.

Der Beitrag aus dem Wohnmobilforum beantwortet auch nicht meine Frage.🤔

Gruß Udo

Eike
Junior Member
Beiträge: 9
Registriert: 27. Okt 2019, 11:23
Wohnort: Großenbrode

Re: Winterpause!

#13 Beitrag von Eike » 27. Okt 2019, 19:15

Moin Udo,

die Lösung deiner Probleme habe ich erwähnt:
FW-Tank VOLL und nach Möglichkeit HEIZEN.
Mit der Zugabe von Entkeimungsmittel bleibt dein Frischwasser top.

Wenn du bei deiner Lösung bleiben willst, blase WARME Luft (Föhn) durch die Leitungen.
MFG Eike

Eike
Junior Member
Beiträge: 9
Registriert: 27. Okt 2019, 11:23
Wohnort: Großenbrode

Re: Winterpause!

#14 Beitrag von Eike » 27. Okt 2019, 19:20

Moin Klaus,

danke für die Begrüßung.
Profi sicher nicht im technischen Wohnmobilbereich. Aber im Bereich des Katastrophenschutz. Und dieses schließt die Versorgung mit trinkbarem Wasser ein 😉
MFG Eike

Stallone
Member
Beiträge: 413
Registriert: 17. Jul 2019, 15:39
Wohnort: Münsterland

Re: Winterpause!

#15 Beitrag von Stallone » 27. Okt 2019, 19:34

Moin Eike,

orientiere mich doch lieber an die Empfehlungen des Herstellers.

Für deine Ideen und das Interesse sag ich 🙏

Gruß Udo

Antworten