Wohnmobil mit Hund in Holland

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Fambrick
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: 17. Mai 2009, 13:21
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Wohnmobil mit Hund in Holland

#1 Beitrag von Fambrick » 6. Sep 2009, 10:24

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung mit den Plätzen in Zeeland (Holland). Gibt es dort Plätze, auf denen ein Hund (natürlich mit Frauchen und Herrchen und WOMO) auch wirklich willkommen ist?
Wir planen evtl. nächstes Jahr (oder im Spätherbst dieses Jahr) mal dorthin zu fahren.

Vielen Dank

Klaus-Peter
Fiat Ducato, 2,5. Bürstner Solano t 695 g

www.fambrick.org

Benutzeravatar
Nixus
Senior Member
Beiträge: 4164
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Nixus » 6. Sep 2009, 12:00

Hallo Klaus-Peter,
schau mal unter dieser Adresse nach, auf dem Platz waren wir schon 2 mal und es hat uns ausgesprochen gut dort gefallen. Auf der informativen Homepage des Platzes kann man unter anderem auch einen virtuellen Spaziergang machen. Auch die Ausflugsziele sind gut beschrieben. In dem nahe gelegenen Cadzand kann man am Strand sogar noch Haifischzähne aus der Urzeit finden. Hunde sind in Holland überhaupt kein Problem, auch nicht am Strand. Der Platz liegt direkt hinterm Deich und akzeptiert auch die ACSI Karte, d.h. ihr könnt, wenn ihr die ACSI-Card besitzt, für 15 € "all inclusiv" auf dem Platz verweilen. Es gibt reichliche Ausflugsziele und man kann auch schnell mal zum belgischem Nordsee-Bad Knokke radeln.

Bild
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

Benutzeravatar
Brady
Junior Member
Beiträge: 9
Registriert: 26. Mai 2009, 20:35
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Brady » 17. Sep 2009, 11:43

Hallöchen

Holland mit Hund geht wieder. Wir waren früher auch dort, allerdings nicht als Camper und ohne Hund. Allerdings war für uns das Thema Holland nach dieser unseligen und lebensverachtenden R.A.D. erledigt.
Holland: Pitbull-Gesetz gekippt

Ein blutiges Zeugnis der Hunde-Progrom-Politik wird fallen. Die niederländische Landwirtschaftsministerin Gerda Verburg will das umstrittene RAD-Gesetz (Regeling Agressieve Dieren), auch Pitbull-Gesetz genannt, abschaffen. Es ist seit 12. Juni ausser Kraft gesetzt.
Nach diesem Gesetz konnten Hunde, die einem Pitbull nur ähnlich aussehen, von der Strasse weg dem Halter entzogen und getötet werden. Auch Hunde von Touristen fanden so ein jähes Ende. Das ansonsten sich so tolerant gebende Holland zeigte seine brutale Seite.

1056 Hunde wurden nach diesem Gesetz bereits ihren Besitzern weggenommen und getötet!


Jetzt hat eine vom Ministerium eingesetzte Kommission herausgefunden, dass diese Praxis vollkommen wirkungslos ist und keinerlei Einfluss auf Beissunfälle hat.
Das RAD-Gesetz zeigt die ganze unmenschliche Brutalität fachunkundiger Hundehasser, meist Politiker, die sich ansonsten als umweltfreundlich und menschlich geben. Über 1000 Hunde wurde wegen solcher Leute unsinnig getötet.
Die Halter wirklich aggressiver Hunde hingegen kommen regelmäßig ohne nennenswerte Strafen davon.
Dieses Gesetz ist zum Glück nicht nur außer Kraft gesetzt sondern
Aggressive Hunde
Die Regelung für aggressive Tiere (RAD) aus dem Jahr 1993 ist am 1. Januar 2009 eingezogen worden und damit nicht mehr rechtsgültig.

Häufige Fragen
* Welche Hunderassen dürfen in die Niederlande einreisen?
Alle Hunde dürfen in die Niederlande einreisen. Der Hund muss über einen EU-Pass verfügen, gegen Tollwut geimpft sein, und durch einen Chip oder eine Tätowierung gekennzeichnet sein.
Also dürfte es keine Probleme mehr geben. Allerdings ist es für mich die nächsten Jahre noch kein Thema Holland wieder in meine Reisepläne einzubeziehen. Aber das steht auf einem anderen Blatt und hat mit eurer Frage nichts zu tun.
Ich wollte nur mal so einen kleinen Anstoß zum Thema:
Gibt es dort Plätze, auf denen ein Hund (natürlich mit Frauchen und Herrchen und WOMO) auch wirklich willkommen ist?
Mußte ich als Liebhaber der "verachteten" Rassen mal loswerden!!!

Nun hoffe ich das ihr noch viele wertvolle Tip's zum Thema Holland bekommt, da es ja eigentlich ein wunderschönes Land ist, das mehr als eine Reise wert ist.

Viele Grüße
Uwe, Tanja und das Lies'chen

Benutzeravatar
Nixus
Senior Member
Beiträge: 4164
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von Nixus » 17. Sep 2009, 12:33

Hallo Uwe,
das ist ja ein ganz neues Gesicht unseres Nachbarns, über welches wir, als Ohnehaustierlebenden, keinen blassen Schimmer hatten. Uns ist nur aufgefallen, dass auf den CP´s und auch am holländischen Strand, im Gegensatz zu Deutschland, verhältnismäßig viele Vierbeiner mit ihren Herrchen und Frauchen unterwegs sind. Uns hatte das sehr gut gefallen und die Hunde konnten sich ganz toll gemeinsam am Strand auspowern.


Allerdings ist es für mich die nächsten Jahre noch kein Thema Holland wieder in meine Reisepläne einzubeziehen.
Uwe, die Verjährungsfrist beläuft sich in der Regel auf 2 Jahre, es sei denn, Du bist Wiederholungstäter ;-)
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

reisetante
Junior Member
Beiträge: 36
Registriert: 17. Okt 2006, 20:58
Wohnort: Köln

#5 Beitrag von reisetante » 20. Sep 2009, 23:21

Nixus hat geschrieben: Hunde sind in Holland überhaupt kein Problem, auch nicht am Strand.
Es gibt etliche Strände in NL (oder vielleicht alle?), an denen Hunde in der Hochsaison tagsüber nicht an den Strand dürfen.
Das steht immer schön auf den Zugangsschildern zum Strand.

Obwohl wir selbst einen Hund haben, finde ich diese Regelung ok, wenn man sich den normalen Strandalltag in der Hochsaison anschaut.

In der Nähe von Burgh-Haamstede gibt es, glaube ich, auch einen großen CP, auf dem Hunde gern gesehen sind. Komme leider gerade nicht auf den Namen.

Viele Grüße
von
Maggie

Benutzeravatar
Nixus
Senior Member
Beiträge: 4164
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Nixus » 21. Sep 2009, 08:12

Hallo Maggie,
während der Hauptsaison ist es natürlich nicht erlaubt die Hunde frei am Strand herum laufen zu lassen, aber ich hatte die Frage von Fambrick auf den Spätherbst bezogen und auch so beantwortet und meinte nicht, dass es während des Hochbetriebes erlaubt ist. Auch auf den Campingplätzen herrscht im allgemeinen eine Leinenpflicht, aber das sollte, so finde ich, eigentlich für einen verantwortungsvollen Hundehalter selbstverständlich sein.
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast